24.07.2014

Neues aus der Wassershowtechnik

Neues aus der Wassershowtechnik Pedrollo Corporate Event
(Bildquelle: watershow.de)

Rückblick IFAT München
Pedrollo Corporate Event Italien
NEU: watergraphic Door


Auch 2014 durften wir unseren treuen Kunden auf der Ifat in München Highlights setzen.
Neben Aco, Birco und Steinzeug waren wir mit unserer fünften Anlage auf dieser Messe auf dem Stand des Bundesministeriums vertreten.
Für ACO und das Bundesministerium für Wirtschaft&Forschung wurde je eine 4m watergraphic Anlage installiert.
Zusätzlich bekam Aco als Deko Element 3x HGI Wasser Ablaufwände Glas. In den Stand der Fa. Birco integrierten wir unsere 2IF Wasserablaufwand Folie. Für unseren Kunden Steinzeug installierten wir wieder unsere klassische 2.A Wasserwand in Edelstahl.
Und auf der Interpack in Düsseldorf legte unser langjähriger Kunde Gore wieder Wert auf unsere watergraphic Anlage als Eyecatcher auf dem Stand.

40 Jahre Pedrollo Italy
Pedrollo, einer der größten europäischen Hersteller von Wasserpumpen, beauftragte uns mit der Installation einiger Wasser Spezialeffekte. So installierten wir im Eingangsbereich eine 6 Meter 2G+96 hochauflösende watergraphic Anlage. Highlight war die von uns neu entwickelte ultraschnelle Sensorik zur sicheren Durchgangskontrolle durch die watergraphic. So konnten die Fachbesucher durch die watergraphic zur Haupt Location gelangen ohne nass zu werden.
Im Ausstellungsbereich installierten wir 9 Meter 2A Wasserwand Edelstahl als begehbares Quadrat.
Zur Projektion des eigenen Corporate Video kam ebenfalls eine 6 Meter 2A Wasserwand Edelstahl zum Einsatz. Eine große Herausforderung, welche mit großem Erfolg umgesetzt wurde.

Neu für unser Watergraphic Programm:
ultraschnelle Sensorik für den sicheren Durchgang. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Sensoreinheit, die einen definierten Bereich als Durchgang freischaltet. Dies geschieht in beide Richtungen und ermöglicht dem Besucher einen sicheren Durchgang. Erstmals wurde dieses System beim Pedrollo Firmenevent in Verona eingesetzt. Durch den geschaffenen Durchgang gelangten die Fachbesucher in die eigentliche Event Location.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht