09.11.2017

Multimediale Erlebnisse anlässlich des internationalen Drachenfestivals in Osnabrück/ Melle

Multimediale Erlebnisse anlässlich des internationalen Drachenfestivals in Osnabrück/ Melle (Bildquelle: © 2017 Carsten Bergjohann)

Über 50.000 Besucher erlebten visuelle Highlights am Himmel sowie auf Europas größter freistehender Projektionsleinwand.


Das im Zweijahres-Rhythmus stattfindende internationale Drachenfestival auf dem Flugplatz Melle/ Grönegau im Osnabrücker Land, wurde wiederum zum Mekka der Drachen- und Kite-Szene. Hunderte Teilnehmer, tausende Gäste sowie ein glückliches Team des Osnabrücker Drachenclubs freuten sich über eine perfekte Veranstaltung, die zu Deutschlands größten Veranstaltungen dieser Art gehört.

Unzählige Aktionen und Showvorführungen unterhielten die staunenden Besucher.
Lenkdrachen, Riesendrachen, ein erfolgreicher Weltrekord sowie das abendliche Nachtfliegen (als Highlight) zogen wiederum die Massen an.

Vorlights unterstützt dieses Festival von der ersten Stunde an.
„Selbst wir sind mit dem Festival , dass vor über zwanzig Jahren zum ersten Mal startete , mitgewachsen. Und wir empfinden es weiniger als Arbeit, sondern als Unterstützung für diese tolle Leistung des ehrenamtlichen Clubs“, so Thorsten Vorkefeld, Inhaber von vorlights.

Jedoch kommt die „Arbeit“ für das vorlights-Team nicht zu kurz. Denn vorlights ist hier der Komplettdienstleister: druckvolle und klanglich hervorragende Großflächenbeschallung für zirka 2Ha Fläche, Umfeldbeleuchtung, Effektbeleuchtung, VIP- Zelt, Mobiliar, vorlights-flammensäulen, Sicherheitstechnik sowie eine besondere multimediale Nachtflug-Show als abendliches Highlight.

„Gerade die Nachtflugshow hat es in sich! Pyrotechnik an den Drachen, eine anschließende Timecode-Show aus Moving-Lights, 400m² freistehender Panoramaprojektion, Nahbereichspyrotechnik sowie knapp 2to Großfeuerwerk müssen „funktionieren“- auch bei ggf. schlechter Witterung! Ohne ein perfekt eingespieltes und engagiertes Team ist dieses unmöglich. Dabei freue ich mich, mich auf meine Jungs und Mädels verlassen zu können“ ergänzt der Firmeninhaber.

Federführend für den „nichtpyrotechnischen“ Part zeichnete sich wiederum Michael Flottemesch verantwortlich, der die Ideen und Wünsche des Grobkonzeptes „vom Chef“ perfekt umsetzte.
Konventionelles Licht, LED-Spots, Moving-Lights sowie die Panorama-Projektion wurden harmonisch zum Feuerwerk abgestimmt.
„Neben den MA-Lighting-Konsolen schwören wir bei der Projektion auf die Arkaos-Software, die uns alle kreativen Möglichkeiten bietet und absolut sicher und störungsfrei arbeitet“ fügt Thorsten Vorkefeld abschließend hinzu.

Quelle bzw. Informationen von:

D-49124 Georgsmarienhütte
vorlights germany ... wir inszenieren emotionen
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht