16.05.2012

müllermusic größter Techniklieferant auf der drupa

müllermusic größter Techniklieferant auf der drupa

Mit seinen innovativen Produkten präsentiert sich die Heidelberger Druckmaschinen AG vom 3. bis 16. Mai 2012 auf der drupa in Düsseldorf. Der diesjährige größte Stand, der die gesamte Halle 1 füllt, wurde in Zusammenarbeit mit müllermusic Veranstaltungstechnik inszeniert.


Mit seinen innovativen Produkten präsentiert sich die Heidelberger Druckmaschinen AG vom 3. bis 16. Mai 2012 auf der drupa in Düsseldorf. Der diesjährige größte Stand, der die gesamte Halle 1 füllt, wurde in Zusammenarbeit mit müllermusic Veranstaltungstechnik inszeniert.

Seit über 60 Jahren prägt die weltweite Leitmesse drupa die Entwicklungen in der Print-Media-Industrie. Auf dem gesamten Düsseldorfer Messegelände, in allen 19 Hallen, stellen vom 3. bis. 16. Mai 2012 rund 1.850 Aussteller aus über 50 Ländern ihre innovativen Produkte und vielseitig einsetzbaren Maschinen vor.

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) präsentiert sein innovatives und weiterentwickeltes Produktangebot dieses Jahr in der gesamten Halle 1. In vollständigen Druckerei-Workflows für den Werbe- und Verpackungsdruck stellt das Unternehmen seine modernsten Maschinen, Technologien und Dienstleistungen vor, mit denen Druck- und Weiterverarbeitungsdienstleister den derzeitigen Marktanforderungen gerecht werden können.

Heidelberg präsentiert sich in behaglicher Atmosphäre

Mit seinen rund 6.300 m² ist der Stand der Heidelberger Druckmaschinen AG der größte, aber auch der außergewöhnlichste. Im Wesentlichen besteht der Messeauftritt aus „geflogenen“ Elementen – der klassische Standbau musste also unter die Hallendecke verlagert werden – was ein sehr präzises Rigging und diverse Sonderkonstruktionen erforderte.

In der Aufbauphase bestand die besondere Herausforderung für müllermusic Veranstaltungstechnik darin, das sehr offene und transparente Standkonzept auf dieser großen Fläche, in einem sehr straffen Zeitplan umzusetzen. Besonderer Fokus lag hier auch auf der Beleuchtung und der Beschallung.  „Neben der optimalen Präsentation der Exponate, war eines unserer Ziele, in dieser großen Messehalle einen Ort mit einer einladenden Atmosphäre zu schaffen, an dem man sich gerne aufhält.“, so Alexander Kotronis, Projektleiter bei müllermusic Veranstaltungstechnik.

In der Planungsphase wurde nicht nur Wert auf ein freundliches und einladendes Ambiente gelegt, auch das Thema Nachhaltigkeit wurde nicht vernachlässigt: auf der gesamten Standfläche wurde auf effiziente LED-Technik gesetzt. Durch den Verzicht von Tageslichtlampen und den Einsatz von Original Moooi-Loungelampen ist ein warmes und harmonisches Flair entstanden. Die behagliche Umgebung schafft eine sehr angenehme, ruhige und einladende Demonstrationsfläche. Mit viel Liebe zum Detail und diversen Lichteffekten, Farbspielen und Hell-/Dunkel-Kontrasten, wurden die ausgestellten Druckmaschinen präzise ausgeleuchtet.

Für die einwandfreie Beschallung auf dem Messestand sorgte der Einsatz von Linearlautsprecher-Systemen, die eine ausgezeichnete Sprachverständlichkeit ermöglichten und sich optisch gut in das Bild einfügen ließen. Volker Sandforth, Projektleiter bei müllermusic Veranstaltungstechnik: „Eine besondere Herausforderung für unsere Tontechniker auf dieser ganz offen gehaltenen Standfläche war die Sprachverständlichkeit während der Shows. Es liefen diverse Shows parallel, so mussten die zu beschallenden Hallenbereiche ganz genau definiert werden, damit diese sich nicht gegenseitig stören.“

Auch Uwe Galm, Projektleiter bei Heidelberger Druckmaschinen AG, ist mit der Umsetzung des diesjährigen Standkonzepts sehr zufrieden: „Durch die professionelle Planung und die enge Abstimmung aller Gewerke war schon der Aufbau ein voller Erfolg. Bei der großen Materialmenge und der straffen Zeitplanung war es eine logistische Meisterleistung. Die sehr gut organisierte und routinierte Technikcrew von müllermusic hat in jedem Bereich tolle Arbeit geleistet und Kondition bewiesen. Dieser Messeauftritt hat unsere Erwartungen weit übertroffen – das Feedback seitens unserer Kunden und Besucher ist durchweg positiv – und vom Stand sind alle begeistert.“

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht