20.05.2014

„Moderne Designobjekte und warme Farben“

„Moderne Designobjekte und warme Farben“

120 ‚Eames Plastic Chairs‘ runden Raumkonzept im K21 Ständehaus ab


FORTES´NICKEL - Das sind zuallererst die beiden Kommunikationsprofis Mario Nickel und Elezar Fortes. Dass die Spezialisten genau wissen, worauf es im Live Marketing ankommt, hat das Team unlängst bewiesen: Für ‚Borealis & Borouge‘ betreute Mario Nickel ein Dinner-Event für 120 internationale Kunden des Kunststoffherstellers im K21 Ständehaus in Düsseldorf.



Herr Nickel, Sie standen vor der Anforderung ein Raumkonzept passend zur Location zu entwickeln: Was stellte Sie dabei vor eine Herausforderung?

"Herausfordernd war es, ein integriertes Konzept bestehend aus einer Empfangs-, Dinner- und Bühnensituation zu gestalten, das in einer Kulisse wie der Piazza des K21 eine gemütliche Atmosphäre erzeugt. Dabei musste sich die temporäre Raumtrennung genau wie sämtliches Mobiliar und Licht der künstlerischen Location fügen."



Zur Rauminszenierung: Ihr Konzept fokussierte also eine warme Atmosphäre. Wie hat dieser Anspruch die Wahl des Mobiliars beeinflusst?

"Schon in der Vergangenheit hat uns Party Rent unterstützt, so dass uns das Sortiment an Designmöbeln durchaus bekannt ist. Bei diesem Projekt hat uns allerdings das neueste Mobiliar interessiert. Die Wahl ist auf die Kollektion ‚Sylt‘ gefallen, die mich mit einer sehr angenehmen Optik und Haptik überzeugt hat. Besonders spannend war die Zusammenstellung mit dem Designklassiker ‚Eames Plastic Chair‘ von Vitra. Schön, dass wir den Stuhl als erster Kunde in einer Menge von 120 Stück für die Abendveranstaltung einsetzen durften. Wir konnten so ein Setting schaffen, das stimmig zum Konzept des Museums passte."

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht