08.08.2016

Models stöckelten in Wedding

Models stöckelten in Wedding Das Losberger Team der Niederlassung Berlin baute direkt neben dem Stadion die eigentliche Empfangshalle für das Event. (Foto: Nass/Brauer Photos)

Mercedes-Benz Fashion Week Berlin zeigte Kollektionen im Eisstadion. Losberger glänzte mit temporären Raumlösungen.


Bereits zum zweiten Mal nach 2014 musste die Berliner Mercedes-Benz Fashion Week vom Brandenburger Tor in das Erika-Heß-Eisstadion umziehen. Grund dafür war die Fanmeile zur Fußball-Europameisterschaft auf der Straße des 17. Juni. Auf das schon bekannte große, weiße Losberger Fashionzelt für Catwalkshows, Lobby und Lounge vor imposanter Berlinkulisse musste in diesem Sommer also verzichtet werden. Stattdessen wurde vom 28. Juni bis 1. Juli die 50 Jahre alte Eissporthalle im Ortsteil Wedding zum Laufsteg für die Models. Hier und im benachbarten „Me Collectors Room“ konnten die Designer ihre Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2017 präsentieren.

Der klassische Runway-Showbereich mit Laufsteg und Backstagebereich war also dieses Mal direkt in der Halle untergebracht. Ein weiteres Highlight war aber das Foyer im Zelt. Das Losberger Team der Niederlassung Berlin baute direkt neben dem Stadion die eigentliche Empfangshalle für das Event. Neben der Präsentation des Hauptsponsors Mercedes-Benz dienten die rund 1.000 qm dem Aufenthalt und der Kommunikation der Besucher während der Showpausen. Als Haupteingang des ganzen Gebäudekomplexes wurde ein großzügiges Akkreditierungszelt errichtet. Beide Zeltkonstruktionen verband ein eleganter, überdachter Walkway mit der Eissporthalle. So fanden die After-Show-Receptions mit Drinks und Snacks sowie die Fashion-Talks der verschiedenen Modelabel außerhalb der Catwalk-Atmosphäre, aber wiederum in einer temporären Fashion-Lobby und damit in Losberger Zelthallen statt. Auf den Umzug reagierte der Zeltevermieter flexibel. „Die Suche nach einer Ersatzlocation als optimale Lösung sowie die letztendliche Entscheidung, mit der Veranstaltung wieder nach Wedding zu gehen, haben wir partnerschaftlich unterstützt“, so André Berger, Leiter der Losberger Niederlassung in Berlin. „Sicher, der Vorteil eines 3.000 qm großen Doppelstockzeltes ist, alles unter einem Dach zu haben. Gemeinsam mit unserem Kunden IMG Fashion wurde am Eisstadion aber die sinnvoll bestmögliche Lösung eingebracht und eine Location geschaffen, in der vorhandene Gebäudestrukturen mit unseren Zelten bedarfsorientiert ergänzt wurden und zu einer Einheit zusammengeschmolzen sind“, so Berger.

Losberger freut sich schon jetzt auf die Mode für das kommende Jahr und fiebert bereits der nächsten Mercedes-Benz Fashion Week Berlin im Januar 2017 entgegen

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht