08.09.2014

Messebauer Ambrosius endgültig übertragen

Messebauer Ambrosius endgültig übertragen

Das international tätige Messebauunternehmen Ambrosius mit Hauptsitz in Frankfurt am Main ist an die auf temporäre Eventbauten spezialisierte Nüssli Gruppe übertragen worden.


Das international tätige Messebauunternehmen Ambrosius mit Hauptsitz in Frankfurt am Main ist an die auf temporäre Eventbauten spezialisierte Nüssli Gruppe übertragen worden. Der Insolvenzverwalter des Traditionsunternehmens Ambrosius, Rechtsanwalt Ottmar Hermann, hat im Zuge einer übertragenden Sanierung nach tief greifender Restrukturierung die Grundlage für den Neustart ermöglicht. Bereits Ende August hat der Erwerber aus der Schweiz, der bereits

eigene Niederlassungen in Deutschland hat, die Geschäfte von Ambrosius übernommen.

Beide Standorte in Frankfurt und in Rebgeshain bleiben erhalten. Von den zuletzt Anfang 2014 beschäftigten 102 Arbeitnehmern übernimmt die Ambrosius Deutschland GmbH, ein Unternehmen der Nüssli Gruppe, insgesamt 76 Mitarbeiter. In Frankfurt am Main verbleiben 40 Beschäftigte im Bereich Projektmanagement und Verwaltung, während am Standort Rebgeshain künftig 36 Mitarbeiter im Bereich Produktion beschäftigt werden.

„Ich freue mich, dass die Mitarbeiter, die weit über Deutschland hinaus mit ihren sehenswerten Kreationen im Messebereich tätig sind und mit ihrer Arbeit und ihrem Einsatz die Marke Ambrosius geprägt haben, nun an der Seite eines starken Partners eine Zukunft haben“, sagt Ottmar Hermann. Der Markenname Ambrosius bleibe weiter bestehen und stehe für Präzision, Timing und Qualität im hoch kompetitiven Bereich der Messebauer, so Hermann. „Ambrosius ist international bestens vernetzt und insbesondere im Automobilsektor aktiv. Mit unserem Engagement bauen wir unser Messegeschäft in Deutschland und auch international konsequent weiter aus“, sagt Martin A. Messner, CEO der Nüssli Gruppe.


Ambrosius gehört zu den europäischen Marktführern im Bereich Messe-, Event- sowie Ausstellungsbau. Ein hoch professionelles Projekt- und Zeitmanagement sowie eine ausgefeilte durchgängige Logistik gewährleisten die termingenaue Realisierung von Großprojekten bei Messeevents auf der ganzen Welt. Zu den internationalen Locations zählen Messeauftritte, wie auf der Computermesse CeBit, der Frankfurter Automobilmesse IAA, der NAIAS (North American International Auto Show), der NYAS (New York Auto Show), dem Genfer Autosalon bis hin zur Shanghai Motorshow. Zu den langjährigen Kunden gehören im Wesentlichen führende Automobilhersteller, Telekommunikations- und Energieunternehmen bis hin zu Spielzeugherstellern.

Das Familienunternehmen, das unter Ernst F. Ambrosius & Sohn gegründet 1872 GmbH firmiert, hatte am 16.10.2013 beim Amtsgericht Frankfurt am Main einen Insolvenzantrag eingereicht. Zum Insolvenzverwalter hatte das Gericht Ottmar Hermann von der Kanzlei Hermann Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater bestellt. Das Unternehmen hatte einen Insolvenzantrag wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt, nachdem ein unvorhersehbarer Umsatzrückgang im hart umkämpften Markt zu Liquiditätsschwierigkeiten geführt hatte.

Die chinesische Tochtergesellschaft von Ambrosius mit Sitz in Shanghai ist nicht von der Insolvenz betroffen und nicht auf die Nüssli Gruppe übergegangen.


Über Hermann Rechtsanwälte

Hermann Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater ist eine unabhängige, bundesweit aufgestellte Wirtschaftskanzlei mit 20 Standorten in Deutschland und weltweiten Kooperationspartnern. Sie ist Mitglied im weltweit unabhängigen Rechtsanwaltsverbund Lawyers Associated Worldwide (LAW). Hermann Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater ist eine der führenden Kanzleien für Insolvenzverwaltung.

Die Sozietät berät in Deutschland und darüber hinaus Unternehmer und Unternehmen in allen Fragen des Wirtschaftsrecht (einschließlich Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Wettbewerb- und Zivilrecht) sowie in allen Bereichen des Insolvenz-, Steuer-, Arbeits-, Immobilien- und Baurechts.

zurück zur News-Übersicht