20.04.2012

Meeting Experts Conference zur Veranstaltungswirtschaft 2030

Erstmals gemeinsamer Fachkongress der Branchenverbände vom 18. bis 20. Juni 2012: Meeting Experts Conference (MEXCON) mit hochkarätigen Rednern aus Politik und Wirtschaft zu Entwicklungen bis 2030 und deren Auswirkungen auf Veranstaltungen


Vom 18. bis zum 20. Juni 2012 laden neun Branchenverbände der Kongress-, Tagungs-, Incentive- und Eventbranche erstmals zu einem gemeinsamen Fachkongress ein. Die Meeting Experts Conference (MEXCON 2012) im ICC Internationales Congress Centrum Berlin verknüpft die jährlichen Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen der teilnehmenden Verbände mit Seminaren, einer Ausstellung sowie einem hochkarätig besetzten Fachkongress zum Thema „Veranstaltungswirtschaft 2030“. Ernst Burgbacher, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, wird am Dienstag, 19. Juni 2012, den Kongress eröffnen.

Fach- und Führungskräfte der Kongress- und Tagungsbranche sowie Entscheidungsträger aus der Politik werden die MEXCON 2012 als herausragende Chance für fachlichen Austausch und Networking nutzen. Bereits zwei Monate vor der Veranstaltung haben sich schon über 400 Teilnehmer registriert. Sie treffen in Berlin auf 40 Partner und Aussteller aus den Bereichen Hotellerie, Messen und Kongresszentren sowie Dienstleister, etwa in den Bereichen Transport, Messebau und System-Services. Mit dabei sind unter anderem die Deutsche Bahn und Lufthansa ebenso wie das visit Berlin Berlin Convention Office, ICC Berlin, HRS Hotel Reservation Service, ITB Berlin, IMEX, LUX AV, das Berliner Tempodrom, mygreenmeetings.de und die SevenCenters.

Initiatoren der Meeting Experts Conference sind das GCB German Convention Bureau e. V. und der EVVC - Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V.. Als Kooperationspartner der MEXCON 2012 sind das German Committee der International Congress & Convention Association (ICCA), das Deutschland-Chapter von MPI Meeting Professionals International, Site – Society of Incentive & Travel Executives, der Verband Deutsches Reisemanagement e. V. (VDR), die Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e. V., die Hospitality Sales and Marketing Association Deutschland e. V. (HSMA) sowie die Vereinigung Deutscher Stadienbetreiber e. V. mit dabei. Das Berlin Convention Office von visitBerlin unterstützt zudem die MEXCON 2012.

„Mitgliederversammlungen und Fachtagungen der Verbände finden gebündelt unter einem Dach statt: Auf diese Weise wird die ganze Branche von Synergien, intensivem Themenaustausch und Networking-Möglichkeiten profitierten“, so Joachim König, Präsident des EVVC.

Matthias Schultze, Geschäftsführer des GCB, betont: „Zum ersten Mal treten die Verbände der Veranstaltungsbranche gemeinsam auf. Die MEXCON 2012 bietet eine großartige Gelegenheit, die hohe Bedeutung unserer Branche für Wirtschaft und Wissenschaft zu unterstreichen.“

Gemäß dem Leitmotiv der Meeting Experts Conference „Veranstaltungswirtschaft 2030“ sprechen die Teilnehmer eines Fachforums am 19. Juni 2012 über das Thema „Veranstaltungslocations 2030“. Neben Andreas Haderlein vom Zukunftsinstitut referieren unter anderem Andrea Jörger, Gesamtprojektleiter „The Circle“ am Flughafen Zürich, sowie die Architekten Bert Haller (Bert Haller GmbH) und Jochen Köhn, der als assoziierter Partner im Büro von Gerkan, Marg und Partner Projekte wie den Flughafen Berlin Brandenburg International betreut hat.

Mehrere Fachforen der MEXCON 2012 beschäftigen sich zudem mit der Bedeutung von Veranstaltungen für Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur, darunter eine von NDR-Journalist Tim Schlüter moderierte Podiumsdiskussion, die ebenfalls am zweiten Tag der Konferenz stattfindet. Andreas von Schumann von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und Leiter von „AgenZ“, Agentur für marktorientierte Konzepte, tauscht sich mit dem Wirtschafts-Experten Lutz Stammnitz, Deputy Manager of Strategic Procurement and Operations und President of Global Mobility Services der Siemens AG sowie weiteren Diskussionsteilnehmern aus den Bereichen Wissenschaft und Kultur aus.

Der 20. Juni 2012 wird geprägt sein von der Frage, wie Deutschland 2030 in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Technologie und Innovation aussehen und welche Auswirkungen dies auf die Veranstaltungsbranche haben wird. Sybille von Obernitz, Berliner Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, sowie Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Zentrale für Tourismus e. V., werden die Teilnehmer am dritten Tag der MEXCON 2012 begrüßen.

Auch zum Abschluss des Branchentreffens richten Experten aus verschiedenen Perspektiven ihren Blick in die Zukunft. Unter Anleitung von ntv-Chefmoderator Christoph Teuner diskutieren unter anderem Dr. Peter M. Steiner, Projektmanager „Science Express“ / „Science Tunnel“ / „Science Gallery“ der Max-Planck-Gesellschaft, mit Harry Gatterer, Geschäftsführer des Zukunftsinstituts Österreich und Dr. Ellen Ueberschär, Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages, über denkbare Entwicklungen bis 2030 und deren Auswirkungen auf Veranstaltungen.

Quelle bzw. Informationen von:

D-60329 Frankfurt am Main
GCB German Convention Bureau e. V.
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht