03.04.2012

Meet Hamburg 2012 – Dein Vitamin B!

In einem Monat ist es soweit! Die Meet Hamburg 2012 öffnet ihre Tore für Azubis, Studenten und Interessierte aus dem gesamten Bundesgebiet.


In einem Monat ist es soweit! Die Meet Hamburg 2012 öffnet ihre Tore für Azubis, Studenten und Interessierte aus dem gesamten Bundesgebiet.

Seit dem 28. März können die Teilnehmer sich für die Seminare anmelden. Über 30 hochkarätige Referenten warten darauf den Teilnehmern in 26 Seminaren ihr Wissen und ihre Erfahrung aus der Eventbranche weiterzugeben. Wertvolle Kontakte können beispielsweise mit Michael Schmidt, dem technischen Leiter des Hamburger Sportsvereins e.V., oder Alexander Schulz, dem Organisator des legendären Reeperbahn Festivals, geknüpft werden.

In den Pausen erwartet die Besucher ein geselliges Beisammensein an diversen Kickertischen und einer „Feedback“-Wand, auf der sich jeder Einzelne verewigen und mit seinen Ideen zum Ausbau der Meet beitragen kann.
Nach einem Tag voller Eindrücke, Gespräche und Diskussionen gilt es am Abend die Hamburger Bars und Kneipen beim ersten Pubcrawling in der Geschichte der Meet Hamburg unsicher zu machen. Abschließend heizt DJ Jerome, der Resident DJ aus der renommierten H1 Diskothek, mit feinsten House und Club Hits allen Feierwütigen im „Halo“ auf der Reeperbahn ordentlich ein!

Am nächsten Morgen sorgt das Meet Hamburg Team für einen angemessenen Empfang. Mit einem aufbauenden Katerfrühstück starten die Teilnehmer in die Abschlussveranstaltung, in der unter anderem die symbolische Schlüsselübergabe an die zukünftige Meet-Organisationsklasse stattfindet. Den krönenden Abschluss bilden unsere Locationtouren! Besichtigt werden neben dem Kultclub „Uebel & Gefährlich“ auch die heiligen Hallen der Kulturkirche Altona und das Hotel Atlantic Kempinski Hamburg, in dem einst Udo Lindenberg zu Hause war.

Wer all das nicht verpassen möchte, hat noch bis zum 18. April die Chance sich auf meethamburg.de anzumelden!

Auch Referent Johannes Kröger (Inhaber Heimat HAFEN Hamburg) ist ein Fan der Meet Hamburg: "Bereits als Praktikant/Azubi war ich selbst dreimal zu Gast auf der MEET Hamburg und habe noch immer Kontakt zu einigen Leuten, die ich damals kennen gelernt habe. Ich glaube, das ist es auch, was die MEET Hamburg ausmacht: die Möglichkeit, als Azubi erste Kontakte zu Veranstaltern aus den unterschiedlichsten Bereichen ganz Deutschlands zu knüpfen. Ich fand und finde es wahnsinnig spannend, mit neuen Leuten ins Gespräch zu kommen, die dem gleichen Wahnsinn des Eventmanagements verfallen sind, wie ich...die MEET Hamburg bietet hierfür eine fantastische Plattform!"

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht