25.02.2021

MEET GERMANY und die IST-Hochschule organisierten am 25. Februar das FORUM EVENT 2021

MEET GERMANY und die IST-Hochschule organisierten am 25. Februar das FORUM EVENT 2021

Am 25. Februar 2021 brachten die Partner IST-Hochschule für Management und MEET GERMANY die Junior- & Advanced Professionals der Eventbranche in den Austausch.


Ein spannungsgeladenes Programm erwartete die Teilnehmer auf der Plattform von EventMobi: Live-Vorträge, Expertenpanels und -beiträge zu den Themen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Bildung. Sowie die Möglichkeit zum Networking der Branchenexperten, verschiedene Live-Chats und eine Q&A-Session.

Der beliebte Nachwuchskongress mit Partnern wie Doo, Event Partner, der Messe Dortmund, dem degefest und AUMA – fand erstmals digital statt.

Die Organisatoren freuen sich über die hohe Resonanz: „Über 1.300 Anmeldungen können wir verzeichnen“, teilt uns Dorothee Schulte von der IST-Hochschule mit. „Damit zeigt sich, dass die Menschen bereit sind, sich innerhalb der Eventbranche weiter zu entwickeln. Wir freuen uns, dabei unterstützen zu können.“

Nachfolgende Inhalte und Botschaften konnten die Teilnehmer mitnehmen:
Karin Ruppert - Systemische Organisationsberaterin, Brancheninsiderin und Expertin für Projekt- und Prozessmanagement begleitet nicht nur Menschen, Organisationen und Netzwerke in Veränderungsprozessen und ist Impulsgeber:in für Diversity, New Leadership und Cultural Change, sie führte die Besucher des FORUM EVENT durch den Tag. Ihre Überzeugung ist: „Im Unsichtbaren schlummert das Potenzial für das ganz persönliche Next Level!“

Im ersten Block kamen Digitalisierungs-Spezialisten zu Wort:
In ihrem Live-Vortrag vertrat Vera Viehöfer, Director Live-Marketing, Ereignishaus – Agentur für Live-Marketing ihre These zur aktuellen Situation: „Nichts wird mehr so, wie es war!“

Chris Cuhls, Eventregisseur & Show-Producer gibt den Tipp: „Ein Online-Event bleibt ein analoges Ereignis, das digital vermittelt wird!“

Katrin Taepke, Bloggerin von www.micestens-digital.de appellierte an die Zuhörer: „Rettet die Welt vor frontaler Vortragsbeschallung und nutzt digitale Tools für eure Prozesse.“

Die Antworten auf die Fragen „Was hat die Digitalisierung der Eventbranche eigentlich mit Nachhaltigkeit zu tun? Sind virtuelle Events wirklich ‚grün‘?“, gab Jürgen May, Geschäftsführer 2bdifferent.

Tanja Schramm ist der Überzeugung, dass lebenslanges Lernen Voraussetzung für Erfolg ist. Sie berichtete von ihrer eigenen Erfahrung der letzten Monate und insbesondere des letzten Jahres und vor allem auch darüber, wie sich der Arbeitsmarkt gerade verändert und welche neuen Anforderungen an Mitarbeiter gestellt werden. Sie sagt: „Vor einem Jahr hätten unsere Jobausschreibungen noch ganz anders ausgesehen. Heute suchen wir Mitarbeiter mit digitaler Erfahrung, einem offenen Mindset, Interesse an den Themen NEW WORK und Projektmanagement sowie Weiterentwicklung von Produkten in einem Markt, der sich schnell und agil verändert“.

Weitere Referenten wie Tobias Wolf, Green Consultant bei The Green Wolf, Tom Naber, Eventmanager und Dozent an der IST-Hochschule und Göran Göhring, Geschäftsführender Partner STAGG & FRIENDS GmbH hielten spannende Vorträge. Die Vorträge sind online abrufbar. Hier gibt es den Zugang: forumevent@ist-hochschule.de.

Abschließend gab es die Möglichkeit im Wonder Chat zu Netzwerken und offene Fragen an die Speaker zu stellen.

Jeder Teilnehmer erhielt im Anschluss ein Teilnahmezertifikat sowie ein kostenfreies Ticket für die internationale Fachmesse für Erlebnismarketing „Best of Events“ am 9. und 10. Juni in Dortmund.

Weitere Informationen zum FORUM EVENT gibt es auf der Webseite.

Quelle bzw. Informationen von:

D-10963 Berlin
MEET GERMANY
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht