20.04.2011

mac produziert WM-Uhren für den Countdown der FIFA Frauen-WM 2011 in Deutschland

mac produziert WM-Uhren für den Countdown der FIFA Frauen-WM 2011 in Deutschland mac WM-Uhr für den Countdown der FIFA Frauen-WM 2011

In ihrer Eigenschaft als nationaler Förderer der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Deutschland 2011 stellt die Deutsche Bahn überdimensionale Countdown-Uhren in den Bahnhöfen der Austragungsstädte auf. Die insgesamt neun WM-Uhren stammen aus den Werkstätten der Messeexperten von mac.


Bei der Deutschen Bahn am Ball - mac produziert WM-Uhren für den Countdown der FIFA Frauen-WM 2011 in Deutschland



In ihrer Eigenschaft als nationaler Förderer der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Deutschland 2011 stellt die Deutsche Bahn überdimensionale Countdown-Uhren in den Bahnhöfen der Austragungsstädte auf. Diese zählen die Tage bis zum Eröffnungsspiel der FIFA Frauen-WM 2011 und bieten täglich Gewinnchancen auf Finaltickets. Die insgesamt neun WM-Uhren stammen aus den Werkstätten der Messeexperten von mac. Das Unternehmen aus Langenlonsheim ist seit vielen Jahren Partner des Bahnkonzerns im Bereich Messe- und Veranstaltungsbau. So realisierte mac im vergangenen Jahr unter anderem die Jubiläumsausstellung "Planet Eisenbahn" im Nürnberger DM Museum.



Mit der Endrunden-Auslosung am 29. November vergangenen Jahres in Frankfurt wurde der Countdown zur FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Deutschland 2011 eröffnet. Am gleichen Tag präsentierte die Deutsche Bahn im Frankfurter Hauptbahnhof mit einem ICE im WM-Look nicht nur den schnellsten Botschafter des Turniers, sondern auch eine im rot-weißen DB-Design gestaltete Countdown-Uhr. Diese informiert über die Anzahl der Tage bis zum Eröffnungsspiel am 26. Juni 2011 im Berliner Olympiastadion zwischen Gastgeber Deutschland und Kanada. Die überdimensionale Uhr ist zusätzlich mit roten Bällen gefüllt. Jeden Tag rollt ein Ball aus der Uhr und beschert dem glücklichen Empfänger nicht nur ein besonderes Präsent, sondern auch die Chance auf den Gewinn von Eintrittskarten zu den insgesamt 32 Partien des Turniers.



Nach Frankfurt wurden die Countdown-Uhren der Deutschen Bahn in den zurückliegenden Wochen auch in den Bahnhöfen der anderen acht Austragungsorten von mac installiert und bis zum WM-Start technisch betreut. Den Auftakt bildete die Präsentation in Dresden am 20. Januar, es folgten die Stationen Mönchengladbach (2. Februar), Leverkusen (3. Februar), Wolfsburg (14. Februar), Bochum (16. Februar), Augsburg (17. Februar), Sinsheim (4. März) und schließlich Berlin (16. März). Die Countdown-Uhren bleiben bis zum Beginn des Turniers stehen und dienen danach als Rückwand von Welcome-Desks, an denen die Besucher aus aller Welt nützliche Informationen rund um die WM finden.



Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht