06.06.2012

LK-AG nominiert für den 'Großen Preis des Mittelstands 2012'

LK-AG nominiert für den 'Großen Preis des Mittelstands 2012' Gerd Peters, Kreishandwerkerschaft; Holger Steffentorweihen, Vorstand LK-AG; Tom Koperek, Vorstand LK-AG; Reinhard Paß, Oberbürgermeister der Stadt Essen; Dr. Helfried Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Oskar-Patzelt Stiftung

Feierliche Urkundenübergabe beim Mittelstandsempfang der EWG


Stetiges Wachstum, kontinuierliche Anpassung an die wechselnden Marktbedingungen, hohe Innovationskraft und Investitionsbereitschaft, eine junge Vorstandsriege mit einem motivierenden Führungsstil ... Dies sind nur einige der Parameter, die den ungebremsten Erfolgskurs der Essener LK Lichtdesign & Klangkonzept Medien-Präsentationssysteme AG ausmachen. Nachdem der global agierenden Spezialist für Markenkommunikation, Live-Events und Neue Medien für seine Arbeit erst kürzlich mit einigen der weltweit wichtigsten Design-Preisen ausgezeichnet wurde, durften die Vorstände Tom Koperek und Holger Steffentorweihen nun auch noch die Nominierungsurkunde für den „Großen Preis des Mittelstandes 2012“ entgegen nehmen.

Der von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergebene "Große Preis des Mittelstandes" ist deutschlandweit die begehrteste Wirtschaftsauszeichnung. Bereits die Nominierung zum Wettbewerb qualifiziert ein Unternehmen für andere deutlich sichtbar zur unternehmerischen Elite in Deutschland. Denn der Wettbewerb fragt ausdrücklich nicht nur nach betriebswirtschaftlichen Erfolgen, oder nur nach Beschäftigungs- oder Innovationskennziffern, sondern bewertet ein Unternehmen in seiner Verantwortung für die Gesellschaft. Nur etwa jedes Tausendste Unternehmen in Deutschland wird zum Wettbewerb nominiert.

Im Rahmen des Essener Mittelstandsempfangs der Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, der am 4. Juni im Colosseum Theater stattfand, wurden diejenigen Essener Unternehmen, die in vorbildlicher Weise außergewöhnliche unternehmerische Leistungen mit gesellschaftlichem Engagement verbinden, gebührend geehrt. Vor rund 500 Akteuren aus dem Essener Wirtschaftsleben, der Politik und Verwaltung, überreichte Oberbürgermeister Reinhard Paß die begehrten Nominierungsurkunden. Für kurzweiligen Smalltalk mit den Preisträgern sorgte dabei Steffi Neu vom WDR, der das ungezwungene Interview mit Tom Koperek offensichtlich besonderen Spaß machte. Der LK-Vorstand gab gern Auskunft darüber, warum ihm die Förderung benachteiligter Essener Kinder so am Herzen liegt, wie das besondere Engagement der Mitarbeiter zu Stande kommt und wie in der hauseigenen Entwicklungsabteilung innovative Präsentationslösungen für Kunden entstehen.

Ob die LK-AG letztlich als Preisträger bzw. Finalisten aus der Vielzahl der Teilnehmer hervorgehen wird, entscheidet sich im Herbst 2012. Fest steht aber schon jetzt, dass LK in den fünf Wettbewerbskriterien Gesamtentwicklung des Unternehmens; Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen; Modernisierung und Innovation; Engagement in der Region sowie Service und Kundennähe hervorragende Leistungen erbracht hat und sich zu den bedeutendsten Unternehmen des Essener Mittelstands zählen darf.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht