03.04.2012

Live-Kommunikation mit Luftakrobatik

Live-Kommunikation mit Luftakrobatik showcases Cover: Artist Freddy Nock auf dem Tragseil einer Seilbahn
(Bildquelle: Freddy Nock GmbH)

Das memo-media-Magazin showcases für die Event- und Unternehmenskommunikation widmet sich dem Thema Luftakrobatik und stellt außergewöhnliche Shows mit den vier Elementen Feuer, Wasser, Erde und Luft vor.


showcases - das Künstlermagazin von memo-media, Nr. 02 - 12

Kaum etwas ist so faszinierend wie das, was sich über den Köpfen der Zuschauer abspielt: wenn Luftartisten scheinbar mühelos die Gesetzte der Schwerkraft überwinden, hoch in der Luft zu waghalsigen Sprüngen ansetzen oder ohne Seil und doppelten Boden über das Trapez tanzen. Diese aufmerksamkeitsstarken Luftperformances nutzen Veranstalter und Eventverantwortliche, um bei Veranstaltungen ihre Botschaften kreativ zu vermitteln. Denn "Luftakrobatik garantiert die 100-prozentige Sichtbarkeit der Show für die Zuschauer," weiß Gastautorin, Vertikaltuch- und Hula-Hoop-Artistin Andrea Engler. Im Service-Teil spricht sie über die vielseitigen Möglichkeiten der Luftakrobatik als künstlerisches Element für Events, Galas und Messen. Mit dabei im Heft sind unter anderem auch Freddy Nock, Les Estonautes, Euroviva Entertainment sowie die Nachwuchsartisten Lisa Rinne oder Tatiana-Mosio Bongonga, die beim diesjährigen Festival Mondial du Cirque de Demain überzeugten.

Schon früh haben sich die Menschen von der Natur inspirieren lassen. Auch Künstler nutzen immer wieder die Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft, um ihre Shows eindrucksvoll zu gestalten. Im Special von showcases 2/2012 präsentiert die Redaktion die vier Elemente im Showbiz und stellt Künstler vor, deren Darbietungen die Urstoffe der Natur aufgreifen. Ob Sandskulpturenbau als Teambuilding-Maßnahme, atemberaubende Feuershows, Physik zum Träumen oder Straßentheater mit Riesenobjekten aus der Unterwasserwelt - wenn die Inszenierung Routinen über Bord wirft und die Wahrnehmung in neue Perspektiven lenkt, haben die Verantwortlichen das Ziel erreicht.

Weg von den Elementen hin zur Technik blickt der Best Case in showcases dieses Mal auf den Einsatz von flexibel einsetzbaren Bühnen-LED-Screens. Während der Audi-Pressekonferenz auf der Motor Show in Detroit setzten die Experten von Quintons Concept die neuen Audi-Modelle durch tragbare Showmodule in Szene. Erstmals kamen dort die innovativen beweglichen Bildflächen zum Einsatz, um dem Fachpublikum die Produktfeatures der Weltneuheiten zu präsentieren.

Wie immer rückt die Redaktion eine bemerkenswerte Künstlerguppe in den Fokus. Das Portrait widmet sich dem Zebra Stelzentheater, das bereits seit 25 Jahren auf internationalen Festivals unterwegs ist und regelmäßig Bühnenshows mit Stelzenkünstlern inszeniert. Außerdem blickt showcases auf die jüngsten Nachwuchsartisten der Staatlichen Artistenschule Berlin und die Newcomer der internationalen Zirkusszene beim Festival Mondial du Cirque de Demain.

Eventmanager, Veranstalter und Kommunikationsverantwortliche, die Ideen und Inspirationen für die Eventplanung suchen, können die aktuelle Ausgabe von showcases im Bahnhofsbuchhandel und an Flughäfen kaufen oder per Mail an showcases@memo-media.de direkt bei memo-media beziehen, um mehr über den Künstlereinsatz für die Unternehmenskommunikation zu erfahren. Sind Sie neugierig geworden? Bestellen Sie per Mail ein kostenfreies Probeexemplar oder ordern Sie ein Abonnement für 26,00 Euro im Jahr.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht