26.04.2013

Laserworld war auf der Prolight+Sound 2013 in Frankfurt

Laserworld war auf der Prolight+Sound 2013 in Frankfurt

Die Prolight+Sound in Frankfurt ist weltweit eine der wichtigsten Fachmessen für die Musik-, Licht-, Event- und Unterhaltungsindustrie. In 2012 stellten über 870 Unternehmen auf der Messe aus und mehr als 40.000 Besucher aus 120 Ländern strömten auf der viertägigen Messe.


Die Prolight+Sound in Frankfurt ist weltweit eine der wichtigsten Fachmessen für die Musik-, Licht-, Event- und Unterhaltungsindustrie. In 2012 stellten über 870 Unternehmen auf der Messe aus und mehr als 40.000 Besucher aus 120 Ländern strömten auf der viertägigen Messe.


Laserworld stellt bereits seit vielen Jahren auf der Prolight+Sound aus. Während das Schweizer Unternehmen anfänglich nur mit einem kleinen Stand und einigen wenigen Beratern vor Ort vertreten war, wuchsen sowohl die Standgröße als auch die Anzahl der Laserworld-Mitarbeiter jedes Jahr kontinuierlich an.


Auf der diesjährigen Prolight+Sound war Laserworld gleich mit zwei Messeständen und einer beeindruckenden Gesamtfläche präsent. An einem kleineren Stand konnten sich die Besucher über die kleineren bis mittleren Projektoren informieren und hatten die Möglichkeit diese im Live-Betrieb zu sehen. Der Hauptstand mit einer Größe von beinahe 200 Quadratmetern war in zwei Bereiche unterteilt: Der erhöhte Beratungs- und VIP-Bereich mit Sitzbereichen und einer eigenen Bar sowie der Showbereich, in dem High-End-Laserprojektoren ausgestellt wurden und eine Multimedia-Show präsentiert wurde.


Wie bereits schon im letzten Jahr wurde eigens für die Messe eine aufwendige Multimedia-Laser-Show konzipiert. Es wurden weder Kosten noch Mühen gescheut, um eine fulminante Show auf die Beine zu stellen. Insgesamt wurden 9 High-End-Lasersysteme, zwei Videobeamer, eine Videoleinwand, eine Gauze-Leinwand, mehrere verschiedene Spiegelelemente, Wasserfontänen und eine extra breite Wasserleinwand für die Show eingesetzt.


Im vergangenen Jahr lag der Focus auf den Lasersystemen von SwissLas und den neu eingeführten Pure Micro Projektoren. Dieses Mal standen die Hochleistungssysteme der RTI, dem Tochterunternehmen von Laserworld, im Mittelpunkt. Im Zentrum des Showbereiches wurde ein RTI NANO 6 RYGCB 35 mit bis zu 34,5 Watt platziert, der von zwei RTI PIKO RGB 11.0 Geräten flankiert wurde und die eine Gesamtleistung von jeweils bis zu 10,5 Watt erreichen können. Beide PIKOs besaßen ein Grating-Upgrade, der den Showbereich während einiger Szenen mit hunderten dünnen Strahlen füllte. Weitere 6 Laser der RTI PIKO und NANO Serie wurden an den Seiten und vor der hinteren Projektionsleinwand positioniert.


Die Gauze Leinwand wurde über DMX kontrolliert und konnte während der Lasershow ein- und ausgefahren werden. Diese sowie die Wasserleinwand wurden eingesetzt, um einen ganz besonderen 3D-ähnlichen Effekt zu erzeugen und das Gefühl räumlicher Tiefe zu erwecken und damit die Zuschauer zu begeistern.Verschiedenartige Spiegel wurden milimetergenau positioniert und speziell auf die Laserstrahlen ausgerichtet, um diese zu reflektieren und den Effekt zu vervielfachen.


Die gesamte fünfminütige Multimedia-Show, die vier Mal stündlich zu sehen war, wurde durch einen eigenen Soundtrack untermalt. Viele Besucher nutzen die Gelegenheit und genossen das farbenfrohe Spektakel gleich mehrere Male hintereinander.

Laserworld freut sich schon jetzt auf die Prolight+Sound 2014, auf der sicherlich wieder eine spektakuläre Mulitmedia-Lasershow zu sehen sein wird.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht