03.05.2012

Kundendialog, Einkaufsverhandlungen: Kursangebot gezielt für die Eventbranche

Kundendialog, Einkaufsverhandlungen: Kursangebot gezielt für die Eventbranche

Neue Seminare des Studieninstituts für Kommunikation in Kooperation mit dem Verband Direkte Wirtschaftskommunikation e.V., FAMAB


Die Gespräche mit dem Kunden verlaufen wieder problematisch und die Verhandlungen mit dem Einkauf gestalten sich zäh. Instrumente für einen  konstruktiven Kundendialog bis hin zu hilfreichen Tipps für  Einkaufsverhandlungen sind gefragt. Genau dies bieten die neuen Seminare des Studieninstituts für Kommunikation an, die gemeinsam mit dem Verband FAMAB entwickelt wurden.

So vermittelt der Kurs „Der schwierige Kunde“ hilfreiche Grundlagen für den Umgang in Stresssituationen, bietet Instrumente zur Entzerrung der Situation bis hin zur verständnisvollen Einigung. Im Fokus des Seminars „Verkäufer verhandelt mit Einkäufer“ wird die Ausschreibungsstrategie ebenso behandelt wie die grundlegenden Vorüberlegungen, die Motive eines Agenturscreenings und die Balanced Scorecard im Einkauf. Die Seminare wenden sich zielgerichtet an Fachkräfte in Unternehmen oder Agenturen, die bereits im Veranstaltungs-, Messe-, Agentur-, Catering-, Logistik- und Gastronomie-, Hospitality- und Locationbereich haupt- oder nebenberuflich tätig sind. Angesprochen sind auch Mitarbeiter/innen aus Marketing-, Verkaufs- und Kommunikationsabteilungen, die sich fortbilden und ihre beruflichen Möglichkeiten erweitern möchten.

Michael Hosang, Geschäftsführer des Studieninstituts, erklärt: „Die Kurse richten sich an alle Interessierten der Eventbranche, sind aber auch hilfreich für Fachkräfte anderer Industrien, da sich oft die Herausforderungen sehr ähneln.“ Uta Goretzky, Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Verbands Direkte Wirtschaftskommunikation e.V., ergänzt: „Wichtig ist, dass die Kurse praxisnah und eng auf alltägliche Berufssituationen ausgerichtet sind und sich das Erlernte direkt anwenden lässt.“

Die Seminare dauern einen Tag, finden in Düsseldorf am Studieninstitut für Kommunikation statt und werden auf Wunsch auch als individuelle Inhouse-Schulungen durchgeführt.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht