10.09.2013

Kompaktseminare: spezifisches Recht für Eventmanager

Kompaktseminare: spezifisches Recht für Eventmanager

Das Studieninstitut für Kommunikation bietet im Zuge einer neuen Seminarserie zwei Kompaktkurse zu Eventrecht an.


Kompaktseminare: spezifisches Recht für Eventmanager
  • Neue Reihe zu Recht, Steuern, Verträge & Versicherungen, Compliance
  • Fachdozenten sind Juristen mit Spezifikation Eventrecht sowie Branchenkenntnissen



Düsseldorf, im September 2013 – Das Studieninstitut für Kommunikation bietet im Zuge einer neuen Seminarserie zwei Kompaktkurse zu Eventrecht an. Angesprochen sind Freiberufler und Fachkräfte aus den Bereichen Eventmanagement, PR, Messe und Marketing, die sich über die rechtlichen Rahmenbedingungen von Veranstaltungen informieren möchten.

Michael Hosang, Geschäftsführer des Studieninstituts für Kommunikation, erklärt: „Neben den Qualifikationen zur kreativen Gestaltung, professionellen Planung und Umsetzung ist das Wissen etwa um verschiedene Vertragsarten, GEMA-Neuerungen oder Compliance genauso entscheidend, damit das Projekt zum nachhaltigen Erfolg wird.“



Eventrecht I (komm):
Das Seminar vermittelt fundiertes Fachwissen zur Vertragsgestaltung, Bindungswirksamkeit und möglicher Fallstricke, eventspezifische Vertragsarten, führt durch Themen wie behördliche Verordnungen und Genehmigungen, darunter die GEMA-Novelle (2013), Foto- und Bildrechte, Risikofaktoren bis zu Versicherungen im Veranstaltungsbereich.

Dauer: 1 Tag

Wann & Wo: 29. November 2913 in Düsseldorf und 22. November 2013 in München

Abschluss: Teilnahmezertifikat Eventrecht (komm)

Referent: Elmar Funke, Rechtsanwalt mit den Spezialgebieten Event- und Medienrecht, Berater für Veranstalter und Agenturen; Mitarbeiterschulungen; Fachdozent zum Fachbereich „Recht“, Autor des „Handbuch(s) zum Eventrecht“



Eventrecht II (komm):
Vermittelt werden in diesem Kurs Themen wie eventspezifische Steuern, darunter Ausländersteuer und Incentives sowie Wissenswertes zur Künstlersozialversicherung (KSV). Beim Thema Compliance werden Begrifflichkeiten, Richtlinien, strafrechtliche Aspekte am Beispiel eines Case, Social Media und Compliance sowie Folgen bei Verstößen ausführlich erläutert.

Dauer: 1 Tag

Wann & Wo: 15. November 2013 in Düsseldorf

Abschluss: Teilnahmezertifikat Eventrecht (komm)

Referent: Günter Müller, Anwalt mit den Schwerpunkten in den Bereichen Erbrecht, privates Baurecht, Nachbarrecht Gesellschaftsrecht und Steuerrecht; Mitglied der Prüfungskommission der IHK und des Deutschen Industrie- und Handelstages Bonn für den IHK Fachwirt für die Messe-, Tagungs- und Kongresswirtschaft; Fachdozent



Vertiefte Informationen unter www.studieninstitut.de/specials-event-und-messe

Oder per Telefon und Email bei unserer Fachberatung:
Fon 0211/77 92 37-0, beratung@studieninstitut.de.



Über das Studieninstitut für Kommunikation:

Das Studieninstitut für Kommunikation ist Spezialist für praxisorientierte Weiterbildungen und Inhouse-Schulungen mit Fokus auf Event- und Messemanagement, Public Relations sowie Marketing und Kommunikation. Seit 1998 bietet das Studieninstitut neben wirtschaftsnahen Alternativen zu klassischer Ausbildung und Studium mit Basis- und Fortgeschrittenenkursen sowie IHK-Qualifizierungen ein breites Spektrum an Bildungsmöglichkeiten. Das starke Branchennetzwerk und das Portal Kjobs.de runden das Angebot ab. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft vermitteln direkt anwendbares Know-how. Langjährige Zusammenarbeit mit renommierten Agenturen und Unternehmen der Kommunikationsbranche garantieren praxisorientierte Wissensvermittlung für nachhaltige Erfolge der individuellen Karriereplanung. Seit 2006 engagiert sich das Studieninstitut als Initiator mit dem INA Nachwuchs Event Award für die Nachwuchsförderung. Seit 2012 wird zudem mit Partnern der Nachwuchs-Moderator-Wettbewerb ausgeschrieben. Zur Qualitätssicherung werden die Weiterbildungskonzepte fortlaufend überprüft und den Marktbedingungen angepasst. Darüber hinaus ist das Studieninstitut für Kommunikation seit 2011 nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Dies gewährleistet die systematische Erfassung der Kunden- und Branchenanforderungen. Ferner bestätigt die AZAV-Zertifizierung die Leistungsfähigkeit des Studieninstituts. Neben dem Hauptsitz in Düsseldorf hat das Studieninstitut Standorte in München, Hamburg und Berlin und bietet Spezialthemen bundesweit mit Kooperationspart-nern an.



Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht