09.03.2021

KAISERSCHOTE entwickelt Catering für digitale und physische Messen

KAISERSCHOTE entwickelt Catering für digitale und physische Messen
Hybrides Messe-Catering von der KAISERSCHOTE
(Bildquelle: KAISERSCHOTE)

Hybrides Messe-Catering


Die Qualität des Caterings ist bei allen Veranstaltungsformaten – ob live, hybrid oder digital – ein wichtiger Erfolgsbausteine. Darauf aufbauend hat KAISERSCHOTE Feinkost Catering auch für alle Messeformate adäquate kulinarische und konzeptionelle Begleitungen entwickelt und zaubert sowohl für digitale als auch für physische Messen die passende Begleitung. Das mit dem BrandEx Award 2020 prämierte Konzept „GENUSSMOMENTE.zusammen.digital.genießen“ bietet sicheren Genuss bei maximaler Flexibilität für die kulinarische Betreuung von Messeständen.

Mit Kompetenz und Kreativität berät das Team um André Karpinski bei der Konzeption des Messe-Caterings, das jedem Auftritt angepasst werden kann und in der Bandbreite der qualitativ hochwertigen Speisen alle Variationen berücksichtigt. „Ob analog oder digital – die Ziele der Live-Kommunikation bleiben gleich: Beziehungen aufbauen, pflegen und vertiefen. Nichts verbindet hier mehr als eine gemeinsame Mahlzeit“, erklärt KAISERSCHOTE Gründer und Geschäftsführer André Karpinski.

Kulinarische Basis des Messe-Caterings in Corona-Zeiten sind die hochwertigen Speisen der Genussmomente aus der Box, die bundesweit pünktlich an den gewünschten Ort verschickt werden. Mittlerweile hat die KAISERSCHOTE verschiedene Kollektionen kreiert, die sich individualisieren lassen, keine Box ist wie die andere. KAISERSCHOTE Feinkost Catering entwickelte mit der Kollektion der Genussmomente ein Instrument, das auch vegetarische und vegane Elemente verbindet und auf unkomplizierte Weise eine Individualisierung der Gerichte ermöglicht. Wie, das entscheidet der Gast bereits bei der Bestellung selbst.

Die facettenreichen Genussmomente unterschiedlicher Kreationen basieren auf einer speziellen Zubereitungsweise, die das Team der KAISERSCHOTE im vergangenen Jahr entwickelte und die es seitdem kontinuierlich verfeinert. Das von André Karpinski eingesetzte Verfahren des verfeinerten Einweckens der aufeinander abgestimmten Menükomponenten ist darüber hinaus absolut nachhaltig: „Was nicht sofort gegessen wird, hält ungeöffnet noch viele Tage und die Gläschen mit dem roten Kautschukring und den Edelstahlklammern stehen zur Weiterverwendung bereit. Die eingeweckten Speisen können über den gesamten Messezeitraum angeboten werden und tragen damit erheblich zur Reduzierung von Foodwaste bei“, betont der Gründer und Geschäftsführer der KAISERSCHOTE.

Nicht zuletzt sind die Genussmomente für das Messe-Catering hundertprozentig coronakonform durch ihre hochwertigen und nachhaltigen Einzelverpackungen, die einen sicheren Umgang bei der Präsentation und beim Verzehr der Speisen gewährleisten.

Quelle bzw. Informationen von:

D-50259 Pulheim
KAISERSCHOTE Feinkost Catering
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht