14.03.2013

insglück führt zweite Führungsebene ein

insglück führt zweite Führungsebene ein Heike Brandes
(Bildquelle: insglück)

Die insglück Gesellschaft für Markeninszenierung mbH erweitert ihren Führungskreis um drei Unit Manager.


Die insglück Gesellschaft für Markeninszenierung mbH erweitert ihren Führungskreis um drei Unit Manager. Seit Anfang des Jahres bilden sie die zweite Führungsebene der Agentur. In Berlin übernehmen Heike Brandes und Malte Heindl Verantwortung. In Köln rückt Katrin Eichelberger in die neu geschaffene Führungsebene auf.



Brandes trägt als Senior Projektleiterin seit 2007 bereits Verantwortung bei insglück. Unter anderem betreut sie Kunden wie die Aktion Mensch, die Deutsche Messe AG und Google. Seit Jahresbeginn fallen Projektsteuerung und -supervision in ihren Aufgabenbereich.



Malte Heindl wechselte im Dezember vergangenen Jahres von der Kontrapunkt Agentur für Kommunikation GmbH zu insglück. Neben seiner Tätigkeit als Senior Projektleiter verantwortet er nun zusätzlich den Bereich IT und übernimmt in seinem Team die Projektsupervision. Brandes und Heindl zeichnen jetzt außerdem für strukturelle Aufgaben mitverantwortlich.



Katrin Eichelberger ist seit 2009 Senior Projektleiterin bei insglück. In den vergangenen Jahren leitete sie unter anderem für Kunden wie Aral, die Deutsche Fußball Liga, Generali und Škoda verschiedene Projekte. Seit Einführung der neuen Struktur ist sie am Standort Köln für die Entwicklung der Agentur mitverantwortlich und übernimmt hier die Projektsteuerung und -supervision.



„Mit der neuen Ebene der Unit Manager werden wir noch schlagkräftiger. Einerseits optimieren wir das Zusammenspiel operativer, kreativer und strategischer Kompetenzen in der Agentur, andererseits tragen wir unserem bisherigen aber auch dem für die Zukunft geplanten Wachstum Rechnung“, erläutert Detlef Wintzen, Geschäftsführer von insglück.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht