19.03.2014

Hoch hinaus an der EurAka

Hoch hinaus an der EurAka Teilnehmer des Grundlagenkurses Rigging mit Dozent Cumhur Amrag (links)
(Bildquelle: EurAka Baden-Baden gGmbH)

„Rigging“ in der Veranstaltungsbranche beschäftigt sich mit der Arbeit in schwindelerregender Höhe. Die Event-Akademie der EurAka bietet Weiterbildungen für Anfänger und Fortgeschrittene an.


„Rigging“ in der Veranstaltungsbranche beschäftigt sich mit der Arbeit in schwindelerregender Höhe. Die Event-Akademie der EurAka bietet Weiterbildungen für Anfänger und Fortgeschrittene an.

Am 7. März schloss das zweitägige Seminar „Grundlagen Rigging“ an der Event-Akademie der EurAka Baden-Baden erfolgreich mit einer Zertifikatsübergabe ab. Die dreizehn Teilnehmer des Kurses haben damit einen ersten fundierten Einblick in das Thema „Rigging“ erhalten.

Der erfahrene Rigger Cumhur Amrag lehrte zum ersten Mal an der Event-Akademie und hatte auch gleich „Rigger-spezifisches“ Anschauungsmaterial bei sich. Die Seile, Hebebänder, Rundschlingen, Ketten und Schäkel konnten von den Teilnehmern betrachtet, auf Schäden geprüft und entsprechend beurteilt werden. „Damit findet eine Sensibilisierung für lebensnotwendige Schutzmaßnahmen sowohl beim Anschlagen von Lasten über Personen, als auch in der Auswahl und dem Umgang mit der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz statt“ so Amrag.

Praktische Tipps und Tricks bezüglich persönlicher Schutzausrüstung, Anschlagmittel, Hebezeug und Lastaufnahmemittel, oder die richtige Beurteilung von Gefahren und Belastungen an den jeweiligen hochgelegenen Arbeitsplätzen, gab es vom erfahrenen, sachkundigen Rigger dazu. Zum Teil hatten die Teilnehmer noch wenig Erfahrung zum Thema „Rigging“ und den dazugehörigen allgemein anerkannten Regeln der Technik, wie bei den Münchener Schülern Fabian Huber und Nicola Lang, die an dem Seminar besonders die Praxisnähe schätzten. Sie sind gerade dabei mit Investoren die Firma „Veranstaltungstechnik Speed of Light GmbH“ in München zu gründen und sind nach Baden-Baden gekommen, um Grundlagen des Riggings zu lernen. Das wird ihnen für die spätere Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik viel helfen.  „So einen Kettenzug einmal selbst in der Hand zu haben, statt nur davon gehört zu haben, ist eine wertvolle Erfahrung“ sagt Florian Huber, der mit seinen Freunden auf jeden Fall den ergänzenden Lehrgang „Sachkunde für Veranstaltungs-Rigging SQ-Q2 „Level 1“ an der Event-Akademie besuchen wird.

Dann geht es zu Übungs- und Lernzwecken in schwindelerregende Höhe auf den Turm der Baden-Badener Akademiebühne. Der ehemalige Kirchturm wird von der Event-Akademie für die Lehrgänge zum Thema Rigging verwendet.

Das nächste Seminar „Grundlagen Rigging“ findet vom 26.07. bis zum 27.07.2014 statt. Der nächste dreiwöchige Lehrgang „Sachkunde für Veranstaltungs-Rigging SQ Q2 „Level1“ startet am 07. Oktober 2014.

Quelle bzw. Informationen von:

D-76532 Baden-Baden
EurAka Baden-Baden gGmbH
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht