30.08.2011

hms messe design – Fraport Logo XXL

hms messe design – Fraport Logo XXL (Bildquelle: hms easy stretch)

Aufbrechen in neue Dimensionen, das gehört zum täglichen Business der Fraport AG, die mit dem Flughafen Frankfurt eines der bedeutendsten Luftverkehrsdrehkreuze der Welt betreibt.


Aufbrechen in neue Dimensionen, das gehört zum täglichen Business der Fraport AG, die mit dem Flughafen Frankfurt eines der bedeutendsten Luftverkehrsdrehkreuze der Welt betreibt. In neue Dimensionen aufbrechen wollte Fraport deshalb auch Ende Juni anlässlich des 75-jährigen Flughafen-Jubiläums.

Unter dem Motto „Happy Landings" wurde ein großes Volksfest mit vielfältigen Attraktionen und Erlebniswelten auf die Beine gestellt, bei dem die Besucher erstmals - vor deren Inbetriebnahme - ihre Füße auf die neue 2.800 Meter lange Piste der Landebahn Nordwest setzen konnten. 60.000 Freikarten hatte Fraport zuvor im Internet angeboten - 184.000 Menschen haben sich darum beworben, so dass am Ende das Los entscheiden musste. 20.000 Fraport-Mitarbeiter durften als weitere Gäste mit dabei sein.

Auftakt des dreitägigen Erlebnis-Events war das Sommerfest des Fraport-Vorstandes, für dessen Rahmen hms easy stretch im Auftrag der EBS Lights GmbH eine exklusive Freiform und ein dazu passendes Bühnenbild unter einem 40 x 100 Meter großen Zelt entstehen ließ. Die Sonderkonstruktion - nach dem Design von Dietmar Janeck - sollte die Vorreiterstellung der international führenden Fraport AG unterstreichen und das Konzept der Veranstaltung aufgreifen. Möglich gemacht hat das die Kreativkonzeption und die professionelle Organisation, die in den Händen des Generalunternehmers EBS Lights lag. Während man auf der Landebahn also von „Happy Landings" träumte, durfte im Zelt zu neuen Dimensionen aufgebrochen, fast schon „abgehoben" werden.

Unbestrittener Blickfang und Highlight der Veranstaltung war dabei das von hms easy stretch umgesetzte, überdimensionale Fraport-Logo als 3D-Konstruktion, das sich durch die gesamten Räumlichkeiten zog. Vier elegante, langgezogene Sonderkonstrukte mit weißen Seitenwänden und blauer Oberfläche, die das Logo formten, ließen erahnen, wie es sein kann, auf der neuen Bahn dem Himmel entgegenzuschweben.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht