16.02.2010

´GLORY NIGHTS` bitten zum Tanz beim Landespresseball Niedersachsen 2010

´GLORY NIGHTS` bitten zum Tanz beim Landespresseball Niedersachsen 2010

„Eine Nacht wie keine andere" bereitete die renommierte Gala-Band „GLORY NIGHTS" den rund 1500 illustren Gästen des 62. Landespresseballs Niedersachsen in Hannover.



„Eine Nacht wie keine andere" bereitete die renommierte Gala-Band „GLORY NIGHTS" den rund 1500 illustren Gästen des 62. Landespresseballs Niedersachsen in Hannover. Der Deutsche Journalistenverband, das Hannover Congress Centrum (HCC) und die Agentur „Event it" hatten zu diesem gesellschaftlichen Highlight am 30. Januar geladen - mit dem erneuernden Versprechen: „Mehr Musik, mehr Tanz und mehr Vergnügen".



Die Erwartungen von Veranstaltern und Publikum wurden bei weitem übertroffen. Nicht nur HCC-Küchenchef Ulrich Vetter verwöhnte mit seinem Gourmet-Buffet die Sinne. Premium Akustik-Delikatessen der „GLORY NIGHTS" um Sängerin Lisa Kezer erfreuten die Ohren. Das aus diversen TV-Berichten bekannte Quintett servierte eine brillante Live-Performance und lockte mit feinsten musikalischen Bonbons, etwa Stings „Fields Of Gold", Chaka Khans „Ain't Nobody" oder Roberta Flacks „Killing Me Softly" die Paare auf die diesjährig erweiterte Tanzfläche. So drehten sich Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Medien und Sport sowie weitere, insbesondere viele junge Gäste im Kuppelsaal bis in die frühen Morgenstunden übers Parkett.



Auch der sonst wenig tanzfreudige niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff wagte mit Ehefrau Bettina einige Runden. Seine Kabinettsmitglieder Wirtschaftsminister Jörg Bode und Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann ließen sich nicht zweimal bitten. Eine gelungene Mischung aus klassischer Gala und rhythmischer Party!



Gute Stimmung garantierten ebenfalls die „No Angels" sowie die „Chris Gentleman Group" und „Lemontree". Neben einem rauschenden Tanzvergnügen, hochwertiger Musik und exzellentem Essen stand auch Wohltätigkeit im Mittelpunkt. Ganz nach dem Motto des von den „GLORY NIGHTS" performten „Extreme"-Titels „More than words" wurden statt vieler Worte Taten vollbracht: Der Erlös einer Tombola, rund 26 000 Euro, wurden in Not geratenen Journalisten sowie deren Angehörigen gespendet.



Die Band „GLORY NIGHTS" ist aus verschiedenen TV-Berichten als eine der besten Live-Bands der AIDA-Kreuzfahrtschiffe bekannt. Ausnahme-Sängerin Lisa Kezer, die Musiker Sven Hansen, Florian Kremer, Frederik Lubitz und Christoph Koterzina machen mit einem Maximum an Repertoire, Sound und Abwechslung jede Gala und Party unvergessen.


Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht