18.01.2013

Gewinner des 8. INA Internationaler Nachwuchs Event Award steht fest: Philipp Wagner von BBDO Live

Gewinner des 8. INA Internationaler Nachwuchs Event Award steht fest: Philipp Wagner von BBDO Live Die Sieger des 8. INA Janina Huber (Bronze), Philipp Wagner (Gold), Na-tascha Kneissl (Silber) freuen sich mit Kristin Wittmütz, Studieninstitut für Kommunikation, und Christopher Werth, Agentur insglück, über die Auszeichnung.
(Bildquelle: Studieninstitut für Kommunikation)

Studieninstitut zeichnet die besten Jungtalente der Branche aus und verleiht Preise in Gold, Silber und Bronze am 16. Januar 2013 im Rahmen der Best of Events.


34 junge Kreative hatten die Chance, ihr aufmerksamkeitsstarkes BIG BANG Eventkonzept für die Markteinführung des fiktiven Energydrinks CRANK für den INA Internationaler Nachwuchs Event Award einzureichen. Für den Initiatoren des Wettbewerbs, das Studieninstitut für Kommunikation, war das ein neuer Teilnahmerekord.

Als Sieger des 8. INA 2013 wurde Philipp Wagner von BBDO Live gekürt. Sein Konzept fokussiert die Lifestyle-Metropole London: Eine verhüllte Bauruine der einstigen Bibliothek ist Schauplatz und Leinwand einer medialen Inszenierung – der Enthüllung zur Kreativschmiede und „gecranktem“ Szene-Treffpunkt. „Life is too short. Crank up!“: Unter diesem Motto und mit dem BIG BANG eines spektakulären Feuerwerks wird die Ruine bei der Abrissparty zum Einsturz gebracht. Medien tragen das „Crank-up“-Feeling von London aus hinaus in die Welt. Sieben kreative „Cranker“ sind Multiplikatoren und verbreiten via Social Media ihre ganz persönliche Crank-Story. Das verspricht Spannung bis zur letzten Sekunde. Für die Jury stand fest: Das Siegerkonzept bietet eine sehr gute globale Aufmerksamkeit durch die gelungene Vernetzung von Online- und Live- Kommunikation. Die professionelle Präsentation im ansprechend entwickelten Crank-Design, strukturiert im Aufbau und bestens visualisiert, ist eine gelungene Visitenkarte der Agentur. Philipp Wagner ist glücklich über den ersten Preis in Gold und meint: „Die Aufgabe in diesem Jahr war die krasse Herausforderung, ein Event in seiner ganzen Komplexität zu betrachten. Wichtig war mir, die Jury mit einer ungewöhnlichen Idee auf mein Konzept aufmerksam zu machen und sie durch den extrem strukturierten Aufbau und besondere Gestaltungselemente zu flashen." Der zweite Platz in Silber ging an Natascha Kneissl von der upstairs Event & Congress Agentur GmbH für ihr Konzept eines europaweiten energiegeladenen SOUNDpitches, dessen Showdown in den Metropolen London, Paris und Berlin stattfindet. Janina Huber, STAGG & FRIENDS GmbH, freut sich über den dritten Platz und damit über Bronze für ihre Idee der Live-Events, bei denen Menschen in europäischen Städten Bewegung in Energie umwandeln und ihre Stadt zum Leuchten bringen.

Michael Hosang, Geschäftsführer des Studieninstituts für Kommunikation, ist wieder einmal begeistert von dem Ideenfeuerwerk der Nachwuchstalente: „Das Briefing der Agentur insglück war anspruchsvoll, sollte doch dieses Mal auch verstärkt Social Media integriert werden. Und mit einem BIG BANG Konzept einen Kunden in heutiger Zeit zu überzeugen, ist an sich schon eine gewaltige Aufgabe und wurde von den Youngsters exzellent gelöst.“ Christopher Werth, Agentur insglück, ergänzt: „Es galt, eine völlig neue Marke bekannt zu machen. Dazu musste in einem vom Wettbewerb thematisch eng abgesteckten Umfeld mit einer strategisch präzisen Idee für Aufsehen gesorgt werden. Es hat Spaß gemacht, mit wie viel Energie und Liebe zum Detail an der Aufgabe gearbeitet wurde.“

Im Zuge der Preisverleihung, die gemeinsam mit dem BEA BlachReport Event Award auf der Best of Events stattfand, wurden auch Persönlichkeiten der Branche für ihr Lebenswerk geehrt: Werner Hagen, Geschäftsführer Hagen Invent und Vok Dams, Geschäftsführer von VOK DAMS.  Die Sieger wurden am Abend vor großem Publikum ausgezeichnet. Höhepunkt war die Moderation von Aljoscha Höhn und Jennifer Roeder, die am 17. Dezember 2012 beim ersten Wettbewerb zum besten Nachwuchsmoderator den ersten Platz erreicht. Siegerprämie war die Moderation des INA-Awards. Ausrichter dieser neuen Ausschreibung sind das Studieninstitut für Kommunikation, der BlachReport und die Medienakademie WAM.

Mehr Informationen zum INA finden sich unter www.ina-award.de. Fortlaufende News und Insights gibt es in den Online-Communities bei Facebook und Twitter: www.facebook.com/INA.Award www.twitter.com/INA_Award

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht