19.11.2010

Ganzheitliche Medieninszenierung begeisterte bei BASF

Ganzheitliche Medieninszenierung begeisterte bei BASF

Zusätzlich zur Hardwareausstattung hat sich BASF bei der diesjährigen Kunststoffmesse Düsseldorf auf die gestalterischen Kompetenzen der LK-AG verlassen.



Zusätzlich zur Hardwareausstattung hat sich BASF bei der diesjährigen
Kunststoffmesse Düsseldorf auf die gestalterischen Kompetenzen der LK-AG
verlassen. Daher zeichnete sich die LK-AG - neben dem ausgeklügelten
Bildschirmkonzept, welches im Unternehmen entwickelt wurde - auch für
alle filmischen Inhalte verantwortlich. Diese entstanden in enger
Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Produktmanagern und dem Bereich
Unternehmenskommunikation Kunststoff unter der Leitung von Herrn Büschl.
Das Ergebnis war eine fantastische Multimediainszenierung, bei der die
Filme auf allen Ausgabemedien framegenau synchronisiert wurden.



Im Vorfeld wurden insgesamt 18 Filme für das Storyboard entwickelt, alle Renderings erstellt und die Videos
in einem eigenen Showroom in Originalgröße auf ihre Wirkung getestet. Und
Originalgröße heißt hier wirklich was, denn immerhin präsentierte sich
BASF während der Kunststoffmesse mit einer gebogenen 30 Meter Projektion, die trotz
der enormen Breite mit gestochen scharfen Bildern beeindruckte. Unter
der Projektionsfläche sorgten zudem 26 steglose Plasmabildschirme, die
oben und unten durch LED-Bänder eingefasst wurden, für optische
Highlights.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht