12.04.2022

fwd: Endlich wieder real auf Messen

fwd: Endlich wieder real auf Messen
Alexander Ostermaier, Geschäftsführer von fwd: Bundesvereinigung Veranstaltungswirtschaft.
(Bildquelle: © privat)

Erstmalig, seit seiner Transformation, stellt sich der Verband fwd: Bundesvereinigung Veranstaltungswirtschaft e.V. live auf der Prolight+Sound sowie der BOE CONNECT LIVE vor. Gemeinsam werden nicht nur der Neustart der Branche, sondern auch erste persönliche Begegnungen, die Mitgliedervielfalt und diverse Dienstleistungen präsentiert und zelebriert.


Zwei Jahre ungewollte Pause hat die Veranstaltungswirtschaft hinter sich. Nun finden die ersten Präsenzmessen wieder statt. Als Nachfolger des FAMAB Kommunikationsverbands ist es für den fwd: als Interessenvertretung der gesamten Veranstaltungswirtschaft ein besonderer Anlass  sowohl um die Interdisziplinarität der Branche zu vertreten als auch um neue Facetten und Gesichter des Sektors kennenzulernen.

Jetzt ist es so weit
Eine Premiere für den Verband ist die diesjährige Prolight + Sound, die vom 26. bis 29. April in Frankfurt stattfindet. Im Rahmen der internationalen Fachmesse für Technologie und Events präsentieren sich fwd: und die ESG Einkaufs- und Servicegesellschaft mbH (demnächst fwd: Servicegesellschaft mbH) mit einem gemeinsamen Messestand in Halle 11 (Stand A45). Der Austausch vor Ort bietet dem Verband und seiner Servicegesellschaft die Gelegenheit, schnell und effektiv die Interessen der Menschen und Unternehmen der Branche aufzunehmen.

Im Fokus liegen hierbei der Re-Start und die Zukunftssicherheit des Schlüsselsektors. Unterstützung erhält der Verband durch imb troschke, die den Messestand designen, umsetzen und realisieren sowie von Party Rent Frankfurt, die ihr Mobiliar zur Verfügung stellen. Anschließend nehmen die Interessenvertretung sowie die ESG erneut gemeinsam an einer Messe teil, der BOE connect LIVE, welche am 04. und 05. Mai in Dortmund stattfindet. Als langjähriger Partner der BOE begrüßen fwd: und die ESG das diesjährige Zwischenformat und präsentieren sich in Halle 4 (Stand E42). Auch hier erhält der Verband freundliche Unterstützung von BROICHCATERING&LOCATIONS und GMS Gastronomie- und Messe-Service GmbH.

Für die BOE CONNECT LIVE bietet fwd: Interessierten auch eine kostenlose Teilnahme. Hierfür kann der Code „BOECL_FWD“ eingelöst werden.

Alexander Ostermeier, Geschäftsführer von fwd: Bundesvereinigung Veranstaltungswirtschaft sagt dazu: „Ich freue mich immens darauf, viele Kolleginnen und Kollegen nach so einer langen Zeit wieder auf Präsenzmessen zu treffen. Umso mehr berührt es mich, dass wir nach der Corona-Zwangspause auch unser neues Selbstverständnis und Versprechen als fwd: persönlich vorstellen können. Dieser Schritt zurück in unsere alte und nun erst recht liebgewonnene Normalität ist daher ein zweifacher Grund zur Freude und ein Zeichen der Hoffnung, dass es für unsere gebeutelte Veranstaltungsbranche nun endlich wieder aufwärtsgeht, obwohl noch etliche Hürden vor uns stehen.“

Quelle bzw. Informationen von:

D-33378 Rheda-Wiedenbrück
fwd: Bundesvereinigung Veranstaltungswirtschaft
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht