13.09.2019

Future Mountain International: Gipfeltreffen des Alpentourismus im Europa-Park

Future Mountain International: Gipfeltreffen des Alpentourismus im Europa-Park Europa-Park Inhaber Roland Mack (6.v.li. hinten) sowie der Sprecher der Geschäftsleitung Engelbert Gabriel (li.) und die Hoteldirektorin Logis Michaela Doll-Lämmer (2.v.li.) zusammen mit den Teilnehmern des

Am 11. und 12. September 2019 waren führende Experten und Entscheidungsträger aus der alpinen Tourismus- und Freizeitwirtschaft in Deutschlands größtem Freizeitpark zu Gast.


Unter dem Motto „Berge voll Leben − Strategien für die Zukunft“ tauschten sich die Fachleute aus Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz im neuen 4-Sterne Superior Hotel „Krønasår“ über die künftige Entwicklung von Bergerlebnissen aus. Darüber hinaus berieten die Marketingspezialisten, Unternehmer und Wissenschaftler über die Förderung innovativer Tourismusprojekte sowie die Positionierung des Alpenraums als touristisches Ganzjahresziel. Während ihrer mehrtägigen Tagung erhielten die Teilnehmer außerdem vielseitige Einblicke in den Europa-Park. Im Gespräch mit Inhaber Roland Mack stand unter anderem im Fokus, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede die Destinationen aufweisen und was man voneinander lernen könne. Perspektivisch herrschte dabei Einigkeit, dass hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards sowie stetige Innovationen auch zukünftig maßgebliche Erfolgsfaktoren seien. Mit Blick auf die Eröffnung der einzigartigen Wasserwelt Rulantica im November unterstrich Roland Mack: „Dieses Leuchtturmprojekt vergrößert unser Gesamtangebot und ist ein wichtiger Schritt zur langfristigen Standortsicherung. Insbesondere für Familien ist die Resort-Erweiterung eine perfekte Ergänzung zum Europa-Park. Die neue Wasser-Erlebniswelt erhöht nochmals unsere Attraktivität als Kurzreiseziel – speziell für Gäste mit weiterer Anreise.“

Quelle bzw. Informationen von:

D-77977 Rust
Europa-Park Confertainment
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht