11.01.2012

Fuji Machine Europe feiert mit mac auf der productronica

Fuji Machine Europe feiert mit mac auf der productronica

Der japanische Spezialist für Bestückungstechnologie Fuji Machine zelebrierte auf der productronica 2011sein 20-jähriges Europa-Jubiläum. Den entsprechenden Rahmen für das Jubiläum lieferten die Messeexperten von mac aus Langenlonsheim.


Der japanische Spezialist für Bestückungstechnologie Fuji Machine zelebrierte auf der productronica 2011, die vom 15. bis 18. November in München stattfand, sein 20-jähriges Europa-Jubiläum. Fuji Machine Europe präsentierte sich auf der Weltleitmesse für innovative Elektronikfertigung mit einem neuen Doppelstockstand – dem einzigen auf der productronica. Den entsprechenden Rahmen für das Jubiläum lieferten die Messeexperten von mac aus Langenlonsheim. Passend zum Corporate Design konzipierte mac einen dynamischen und einladenden Markenauftritt.

Erstmals stellte Fuji Machine Europe auf einer Messe gleich drei Weltneuheiten vor. Von allen Seiten begehbar waren auf großzügig dimensionierten Präsentationsflächen die neuesten Innovationen ausgestellt. Spezielle Kameras zeigten detaillierte Livebilder aus dem Innenleben der Exponate. Für die Kommunikation stand auf der unteren Ebene eine ausgedehnte Kontaktzone mit integrierter Bar zur Verfügung. Im Eingangsbereich des 537 Quadratmeter großen Standes fungierte eine blau illuminierte Wasserwand hinter dem zentralen Infocounter als Blickfang. Das Obergeschoss unterteilte sich in eine Lounge- und Besprechungszone für ungestörten Gedankenaustausch und Meetings.

Im November 1991 wagte der japanische Hersteller Fuji Machine den Sprung nach Europa. Seit 1992 befindet sich die Europa-Zentrale in Mainz-Kastel. Als Lieferant für Bestückungsautomaten ist das Unternehmen heute ein starker Partner der europäischen Fertigungsindustrie, der in allen Branchen vertreten ist, wie beispielsweise der Industrie- und Medizinelektronik, im Automotive-Segment, der Steuer-, Regelungs- und Gebäudetechnik sowie als Ausrüster der EMS-Industrie.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht