01.09.2011

Fachwirt/in für Public Relations – Qualifizierung zum Kommunikationsprofi

Fachwirt/in für Public Relations – Qualifizierung zum Kommunikationsprofi

Zwei neue berufsbegleitende Lehrgänge „Fachwirt/in für Public Relations“ (IHK) starten beim Studieninstitut für Kommunikation Ende November parallel in München und Düsseldorf.


Zwei neue berufsbegleitende Lehrgänge „Fachwirt/in für Public Relations“ (IHK) starten beim Studieninstitut für Kommunikation Ende November parallel in München und Düsseldorf. Vermittelt wird im Rahmen der neunmonatigen Weiterbildung umfassendes Fachwissen rund um Öffentlichkeitsarbeit und PR. Bei den acht Wochenend-Seminaren kommen die Bereiche „Text“ und „Konzeption“ nicht zu kurz, es geht aber auch um die Grundlagen von VWL und BWL, um Wettbewerbs- und Medienrecht sowie um Sonderformen der PR.

Tanja Knecht (40) leitet als erfahrene Trainerin und selbständige PR-Beraterin (DPRG) das Seminar „Strategische Planung und Ziele der Public Relations“. „Auch im Hinblick auf die strategische Ausrichtung der PR hat sich in den letzten Jahren unglaublich viel getan“, erläutert die Diplom-Betriebswirtin, die 15 Jahre u.a. als Pressesprecherin in der Event- und Incentivebranche arbeitete, „der Markt unterliegt einem ständigen Wandel, und, um up to date zu bleiben, bietet diese Qualifikation des Studieninstituts für Kommunikation die ideale Plattform.“

Diese Weiterbildung zum/zur PR-Fachwirt/in richtet sich an Interessierte mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich PR / Öffentlichkeitsarbeit oder Werbung / Marketing, die sich zum PR-Experten weiter qualifizieren wollen. Dabei kommt bei aller Theorie die Praxis nie zu kurz: „Wir legen großen Wert auf eine ausgewogene Balance zwischen Theorie und Praxis“, so Michael Hosang, Leiter des Studieninstituts für Kommunikation, „deshalb sind unsere Referenten auch alle Profis, die ihr Wissen hautnah vermitteln können“. Der vor der Industrie- und Handelskammer staatlich geprüfte Abschluss gilt als die höchste nicht-universitäre Zertifizierung dieser Branche.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht