12.06.2012

Eurovision Song Contest 2012 mit LED- und Videotechnik von CT

Eurovision Song Contest 2012 mit LED- und Videotechnik von CT (Bildquelle: CT Creative Technology - www.ctgermany.com)

Ein Jahr nach der erfolgreichen Realisierung des ESC 2011 in Düsseldorf setzte Creative Technology, im Auftrag der von Ictimai TV beauftragten BRAINPOOL TV GmbH, das einzigartige TV Set mit einer überwältigenden LED Installation in der neu gebauten Crystal Hall am Kaspischen Meer um.


1,52 Millionen Video LED Pixel ∙ 1.380 Quadratmeter LED Fläche ∙ 10 Kilometer Glasfaserkabel ∙ 7.270 Arbeitsstunden ∙ 22 Mitarbeiter ∙ 868 Flight Cases ∙ 90 Tonnen Equipment ∙ Transport mit Jumbo 747 Frachter ∙ 14 Green Hippo Medienserver ∙ 2.100 Meter LED Streifen ∙ 12 HD Projektoren ∙ geschätzte 120 Millionen Zuschauer weltweit

Ein Jahr nach der erfolgreichen Realisierung des ESC 2011 in Düsseldorf setzte Creative Technology, im Auftrag der von Ictimai TV beauftragten BRAINPOOL TV GmbH, das einzigartige TV Set mit einer überwältigenden LED Installation in der neu gebauten Crystal Hall am Kaspischen Meer um.

Das Finale am 26. Mai 2012 erlebten tausende Besucher und Fans live in der Crystal Hall in Baku. Weltweit verfolgten geschätzte 120 Millionen Zuschauer an den TV Bildschirmen den europäischen Show Marathon der 26 Nationen – und mit der überragenden Siegerin Loreen und ihrem Song „Euphoria“ geht der Eurovision Song Contest 2013 nach Schweden.

Die Crystal Hall, in nur 8 Monaten gebaut, liegt auf einer Landzunge am Kaspischen Meer in der Metropole Baku und ist neben vielen modernen und historischen Bauten ein weiteres architektonisches Highlight für die weltoffene Stadt. Der Deutsche Set Designer Florian Wieder und Lichtdesigner Jerry Appelt verwandelten die Halle innen und außen in ein bisher nicht dagewesenes, gigantisches TV Set.

Die Herausforderungen:
  • Konzeptionelle Beratung und technische Lösungen für die professionelle Umsetzung des TV Sets mit modernster, state-of-the-art Medientechnik
  • Technische Planung der LED-, Video- und Encore-Regietechnik
  • Logistische Koordination / Organisation von 90 Tonnen Medientechnik Equipment
  • Vorplanung und Vorbereitung in Deutschland von über 6 Monaten und annähernd 7.270 gearbeiteten Stunden während der Bau- und Showzeiten vor Ort
  • Koordination des 22-köpfigen Projektteams während der Bauzeit, den zahlreichen Proben, den beiden live Halbfinal-Shows, der großen live Finalshow und des Abbaus direkt nach der Show.

Die Highlights:
  • 1,52 Millionen Video LED Pixel im zentralen Bühnenelement der Crystal Hall
  • 1.380 Quadratmeter LED Fläche, in 11 freiformatigen Screens aus 1.380 LED Modulen Spider 30
  • illuminierter Green Room mit 450 Laufmetern LED Streifen Schnick-Schnack C-Serie
  • im Boden der Bühne wurden 1,7 Kilometer MiSTRIPs installiert
  • 12 Projektionen auf insgesamt 390 Quadratmeter Projektionsfläche und mit 12 Barco FLM HD20 Projektoren sorgten für das Publikum im Innenraum der Arena für die optimale Übertragung der Show Acts
  • die zentrale Videoregie mit 14 Green Hippo Medienservern, 2 Encore Systemen, 2 DVI Kreuzschienen 32x32 mit Glasfaser Anbindung, alles mit 100%-iger Redundanz
  • alle Signalleitungen in Glasfaser und Kupfer aus der Regie zu den Display Medien wurden redundant realisiert
  • Einsatz der neuen OLED HD Monitore von Sony als Class A Referenzmonitor
  • komplettes Monitoring in der Arena, dem Green Room und in den Delegationsräumen mit über 40 Displays

Sehr zufrieden mit dem Ablauf des Projekt im fernen Aserbaidschan war auch CT Projektleiter Alexander Klaus: „Ich bin begeistert von dieser einmaligen ESC Show hier in Baku und von unserem eingespielten Team, welches bereits den ESC 2011 in der Heimat Düsseldorf erfolgreich realisiert hat. Die Herausforderungen dieses Großprojekts in der aserbaidschanischen Boomtown Baku konnten wir nur gemeinsam mit den anderen Gewerken und Partnerfirmen realisieren. Die Gesamtrealisierung des Projekts lag in der Verantwortung des langjährigen Kooperationspartners Cape Cross Studio & Filmlichtgesellschaft mbH mit dem auch im Anschluss an Baku das Finale von Germany’s Next Topmodel live in der Kölner LANXESS arena am 07. Juni 2012 umgesetzt wird.“

Als internationaler Full-Service Dienstleister für die Vermietung und Installation von professioneller Video/Audio/Licht Medientechnik ist Creative Technology auf Messen, Konferenzen, Events, Shows und im TV für Agenturen, Endkunden, Messebaufirmen, Produzenten und Kreative weltweit im Einsatz.

Quelle bzw. Informationen von:

D-73265 Dettingen-Teck
CT Creative Technology GmbH & Co. KG
Details Anfrage

zurück zur News-Übersicht