20.10.2010

EuBea: European Best Event Awards - Die Nominierten stehen fest

Die ADC Group hat die Finalisten im Kampf um den heiß begehrten European Best Event Award (EuBea) bekannt gegeben. Am 04. Oktober trafen sich die Juroren in Mailand um die Gewinner der goldenen und silbernen Elefantentrophäen zu ermitteln. Die Feierlichkeiten zum Award finden am 15. November im Spazio Eventiquattro in Mailand statt.



Die ADC Group hat die Finalisten im Kampf um den heiß begehrten European Best Event Award (EuBea) bekannt gegeben. Am 04. Oktober trafen sich die Juroren in Mailand, um die Gewinner der goldenen und silbernen Elefantentrophäen zu ermitteln. Die Feierlichkeiten zum Award finden am 15. November im Spazio Eventiquattro in Mailand statt.



Bis zur Verkündung der Finalisten des EuBea durch die ADC Group hatte die internationale Eventbranche in vorfreudiger Spannung den Atem angehalten. Anfang Oktober war es endlich soweit. Insgesamt 18 Juroren entschieden bereits vorab per Online-Voting über die Nominierungen, um dann in einer Plenarsitzung in Mailand die Besten der Branche auszuwählen. Außer dem European Best Event Award werden noch weitere Preise für technische Spitzenleistungen, zahlreiche unterschiedliche Eventtypen und Sonderkategorien verliehen.



Neben Events aus Italien, Österreich, Niederlande, United Kingdom, Polen, Schweden, Spanien, Dänemark und Frankreich, sind besonders viele deutsche Einreichungen unter den nominierten Finalisten. Das freut besonders Kerstin Meisner, seit drei Jahren Jurymitglied des EuBea und Geschäftsführerin der memo-media Verlags-GmbH sowie Herausgeberin des Künstlermagazins "showcases": "Die Einreichungen beim EuBea repräsentiert mittlerweile die gesamte europäische Eventlandschaft. Es ist toll, die deutschen Events im Ländervergleich zu sehen."



Den Vorsitz der Jury hat 2010 Carlo Jean Marie Hermes, Experte für Corporate Communications und Managementberater für Events der Eni Gruppe. Er freut sich besonders über den positiven Aufschwung, den der EuBea trotz der Krise erfahren konnte. Insgesamt 91 Einreichungen hat die Jury 2010 evaluiert. Im Vergleich zum letzten Jahr eine Steigerung um 38 Prozent. Der Jury-Präsident ist überzeugt, dass der EuBea als Barometer der europäischen Eventbrache gesehen werden kann.



Die Preisverleihung des EuBea am 15. November ist Teil des BEAExpo-Festivals vom 15. bis 16. November. Das BEAExpo Festival findet 2010 zum dritten Mal statt und hat insbesondere das Training und Networking internationaler Stakeholder des Eventsektors im Fokus.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht