04.03.2022

Endlich wieder ein Kleines Fest im Großen Garten

Endlich wieder ein Kleines Fest im Großen Garten
(Bildquelle: Wolfgang Moser)

Kartenvorverkauf für die 35. Ausgabe startet am 5. März 2022


Hannover, 4. März 2022 – Endlich wieder ein Kleines Fest im Großen Garten! Zwischen dem 7. und 31. Juli 2022 wird das Kultfestival sein Publikum an 22 Abenden wieder verzaubern; und zwar so wie man es zuletzt im Sommer 2019 genießen konnte. Der Kartenvorverkauf startet am 5. März 2022.

In den letzten zwei Jahren hatte die Corona-Pandemie auch die Veranstalter des Kleinen Fests vor erhebliche Herausforderungen gestellt. Mit völlig neuen Formaten war es aber gelungen, im Sommer 2020 mit dem "Best of Kleines Fest im Gartentheater" für 8.400 Menschen und im letzten Jahr mit dem „Kleinen Bühnen-Fest“ für 33.000 Menschen schönste Kleinkunst auf die Bühne zu bringen.

Der Große Garten in Herrenhausen, der in diesem Sommer wieder weitläufig bespielt werden kann, gilt auch als eine der schönsten Kleinkunstbühnen der Welt. Mit ihm hat sich das Kleine Fest im Großen Garten in 34 Jahren zu einem Festival entwickelt, das auf eine beeindruckende Erfolgsgeschichte zurück blickt und seinesgleichen sucht.

Sein Leiter, Harald Böhlmann - besser bekannt als der „Mann mit dem Zylinder“ – hat rund 130 Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt nach Hannover eingeladen.

Auf den Bühnen zwischen Hecken, Boskettgärtchen und Teichen werden Masken, Magier, Artisten und Komödianten, Puppenspiel, Pantomime, Musik, Tanz, Ballade, Clownerie und anderes mehr zu erleben sein. Und auch die Festwiese lädt wieder mit Musik und einzelnen Künstlern zum Verweilen oder zum Picknick ein. Beliebter Abschluss des Kleinen Fests im Großen Garten ist traditionell das Feuerwerk, das in diesem Sommer besonders prächtig ausfallen soll. Neu ist das Angebot für Gäste, die keine Karten für das Kleine Fest haben, zum Feuerwerk zu kommen.

Bewährtes Kartenvorverkaufssystem
Der März ist traditionell der Monat des Kartenvorverkaufs für das beliebte Kleinkunstfestival. Selbst wenn das Programm auch in diesem Jahr erst im Mai vorgestellt wird, erwarten die Veranstalter wieder eine große Nachfrage nach Karten. Im Jahr 2020 waren für das später coronabedingt abgesagte Fest Bestellungen für 257.000 Karten aus ganz Deutschland eingegangen.

Aufgrund der großen Nachfrage wird das Vorverkaufsverfahren seit dem Jahr 1999 online abgewickelt. In den Vorverkauf kommen für jeden Veranstaltungstag 3.600 Karten, insgesamt 79.200 Karten. Zusätzlich werden wieder an jedem Veranstaltungstag jeweils mindestens 300 Karten an der Abendkasse verkauft, pro Person maximal 2 Karten.

Während des Kartenvorverkaufs können online einmalig bis zu 6 Karten für einen gewünschten Veranstaltungstag bestellt werden. Alle zwischen dem 5. März und dem 5. April 2022 eingehenden Bestellungen werden gleichrangig behandelt, also unabhängig vom Eingangsdatum. Wenn mehr Bestellungen eingehen als Karten vorhanden sind – was nach den letztjährigen Erfahrungen zu erwarten ist –, werden die Karten in einem anonymisierten Verfahren ausgelost.

Da die Eintrittskarten nicht zu überhöhten Preisen weiter verkauft werden dürfen, werden sie mit dem Namen des Bestellers personalisiert und mit einem Code versehen. Auch dieses Verfahren hat sich bewährt. Die Bestellung ist verbindlich. Alle Kartenbesteller erhalten bis spätestens Anfang Juni 2022 eine Nachricht. Im Falle einer positiven Nachricht werden die Karten und das eventuell bestellte Programmheft gegen eine Gebühr von 3,00 Euro zugeschickt.

Kartenpreise
Für das Kleine Fest im Großen Garten werden in dieser Spielzeit Eintrittskarten in zwei Preiskategorien angeboten. Der Normalpreis für eine Karte beträgt 37,00 Euro, der ermäßigte Preis 17,00 Euro. Das Feuerwerk findet in zwei Versionen statt: als Boden- oder als Höhenfeuerwerk (Termine s.u.). Für Eintrittskarten an Tagen mit einem Höhenfeuerwerk erhöht sich der Kartenpreis um 3,00 Euro. Neu ist das Angebot, an der Abendkasse Eintrittskarten für die Feuerwerke zu erwerben. Beginn ist um 22:30 Uhr

Kleines Fest – eine phänomenale Erfolgsstory
Der Große Garten, eine der bedeutendsten barocken Gartenanlagen Europas, ist seit 1986 Hauptdarsteller des Kultfestivals, das am Anfang - mit gerade einmal 1.500 Gästen - tatsächlich einmal klein war. Geschätzt und geliebt wird das Kleine Fest für seine beispiellose Mischung großartiger Künstler aus aller Welt und seine besondere Atmosphäre: Die Festgäste tauchen ein in eine Welt aus Clownerie, Magie, Artistik, Akrobatik, Comedy, Masken- und Puppenspiel, Musik, Straßentheater und Poesie. Auch bei Künstlern, Agenten und Veranstaltern der internationalen Kleinkunst- und Varietészene hat das „Kleine Fest im Großen Garten“ seit 36 Jahren einen exzellenten Ruf. Sie kommen von weither und verleihen damit der Kleinkunstmetropole Hannover eine noch größere Bedeutung. Bis heute haben sich über 1,2 Millionen Menschen zwischen Hecken, Teichen und Fontänen begeistern lassen. In diesem Jahr findet das Kleine Fest im Großen Garten zum 35. Mal statt. In den Jahren 2020 und 2021 wurde das Kleine Fest coronabegingt in einem anderen Format veranstaltet.

Veranstalter ist die Landeshauptstadt Hannover/Kleines Fest.

35. Kleines Fest im Großen Garten:
Donnerstag, 07. bis Sonntag, 10. Juli 2022
Dienstag, 12. bis Sonntag, 17. Juli 2022
Dienstag, 19. bis Sonntag, 24. Juli 2022
Dienstag, 26. bis Sonntag, 31. Juli 2022
Einlass ab 17:00 Uhr, Beginn: um 18:00 Uhr
Am 7., 9., 16., 23., 30. und 31. Juli 2022 findet das Höhenfeuerwerk, an allen anderen Tagen ein Bodenfeuerwerk statt.

Quelle bzw. Informationen von:

D-30419 Hannover
Kleines Fest im Großen Garten
Details Anfrage

zurück zur News-Übersicht