19.08.2021

Die DMEXCO @home eröffnet neue digitale Plattform

Die DMEXCO @home eröffnet neue digitale Plattform

In drei Wochen startet die DMEXCO @home 2021. Die neue digitale Plattform ist ab sofort online erreichbar. Schon jetzt können Aussteller:innen und Teilnehmer:innen sich mit ihrem Ticket online registrieren und ausgewählte Features der DMEXCO @home nutzen. So gibt es bereits die Möglichkeit, Meetings zu vereinbaren, sich auszutauschen, einen Blick vorab in das Programm zu werfen und die persönliche Agenda zusammenzustellen. Unter den mehr als 400 SpeakerInnen sind auch internationale Top-Executives u.a. von Dentsu, Dropbox, Facebook, Google, IBM und Oracle. Die Conference findet dann am 07. und 08. September auf vier virtuellen Bühnen und in sieben Masterclass-Streams statt - jeweils von 10 bis 18 Uhr.


Eröffnet wird die DMEXCO in diesem Jahr von Carla Piñeyro Sublett, Chief Marketing Officer des globalen Tech-Giganten IBM. Mit ihrer Keynote “B2B marketing as we know it is over!” greift sie unmittelbar das diesjährige Motto der DMEXCO “Setting New Priorities” auf, das die notwendige Neujustierung in Gesellschaft und Business post Corona adressiert. „Unsere Welt hat sich verändert – aber haben wir das auch? B2B-Marketing, wie wir es kennen, funktioniert nicht mehr. Es ist Zeit, alles zu überdenken und sicherzustellen, dass wir mit den Experiences und Beziehungen, die wir kreieren, etwas bewirken. Die zentrale Frage lautet: Wie schaffen wir Mehrwert?”, so Sublett.

Hauptsponsor der diesjährigen DMEXCO @home ist IBM iX, die Digitalagentur von IBM. An den zwei Veranstaltungstagen kommen zahlreiche weitere internationale Top-Executives zu Wort, darunter Anna Bager (CEO & President, Out of Home Advertising Association of America), Jonathan Cherki (CEO, Contentsquare), Leanne Cutts (Global Chief Marketing Officer, HSBC), Ariel Kelman (Chief Marketing Officer, Oracle), Brian Lesser (CEO, InfoSum), Pamela Drucker Mann (Global Chief Revenue Officer & President, US Revenue, Condé Nast), Adam Singolda (CEO, Taboola) Alain Visser (CEO, Lynk & Co) und Timothy Young (President Dropbox). Die Digitalwirtschaft aus Deutschland wird u.a. von Alexander Brunst (General Manager Germany, Gorillas), Marcel Hollerbach (CIO, Productsup), Christina Kiehl (CEO, congstar), Kai Müller (Gründer & CEO, Experience One), Masa Schmidt (Head of Marketing Germany, SAP) und Vanessa Stützle (Chief Digital Officer, Douglas) vertreten.

Nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie steht die Digitalisierung ganz oben auf der politischen Agenda. Wenige Tage vor der Bundestagswahl stellen führende Digitalpolitiker ihre Ideen für das digitale Deutschland ab dem Jahr 2022 vor: Für die CDU kommt Thomas Jarzombek, Beauftragter des Bundeswirtschaftsministeriums für die Digitale Wirtschaft und Start-ups, die SPD vertritt deren Bundesvorsitzende Saskia Esken und für Die Grünen nimmt der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Netzpolitiker Dr. Konstantin von Notz teil. Wie Estland zum digitalen Spitzenreiter in Europa geworden ist und wie dieser Vorsprung verteidigt werden soll, berichtet Siim Sikkut, der Government CIO der Estnischen Republik.

Die Teilnehmer:innen der DMEXCO können sich alle verpassten Programmpunkte auch nach der DMEXCO als Video-on-demand anschauen, Besitzer des Premiumtickets sogar bis zu zwölf Monate nach dem Ende der DMEXCO @home 2021. Tickets sind unter https://dmexco.com/de/tickets erhältlich. Dort ist auch die Akkreditierung für Medienvertreter ab sofort möglich.

„Die DMEXCO Community erwartet 2021 vier Kanäle mit Vorträgen, Talks und Panel-Diskussionen und sieben weitere mit jeweils halbstündigen Masterclasses - zusammen sind das über 160 Stunden Programm. Ob es um übergreifende Themen wie Digitalisierung, New Work, Nachhaltigkeit oder Diversity geht oder branchenspezifische Themen wie Cookieless Targeting, Social Advertising oder AR-Marketing diskutiert werden: unser Motto ‘Setting New Priorities’ zieht sich wie ein roter Faden durch das Programm. Alle wissen, dass wir vor großen Veränderungen stehen und die Branche möchte diese aktiv gestalten”, so Thomas Mosch, Director Conference der DMEXCO. „Zwar startet die DMEXCO erst in rund drei Wochen, doch schon jetzt kann sich unsere Community austauschen, vernetzen und auf die zwei intensiven Tage vorbereiten. Denn die DMEXCO @home 2021 ist für uns auch ein wichtiger Schritt, um mit einer erweiterten technischen Umsetzung die DMEXCO zu einer ganzjährig attraktiven Plattform für digitales Marketing und Business weiterzuentwickeln.”

Quelle bzw. Informationen von:

D-50679 Köln
Koelnmesse GmbH
Details Anfrage

zurück zur News-Übersicht