23.09.2022

Das war die 23. MFT EVVC Fachtagung im Kongress Dortmund

Das war die 23. MFT EVVC Fachtagung im Kongress Dortmund
(Bildquelle: Felix Gunkel)

Verband stärkt den Austausch – Leitthemen um Fachkräftebedarf, Klimaneutralität und Markenbildung


Vom 19. bis 20. September luden der EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. und der Kongress Dortmund zur 23. MFT EVVC Fachtagung in den Ruhrpott ein. „Für uns als Verband und für jedes Mitgliedshaus und Partnerunternehmen ist es wichtig, einmal im Jahr zur MFT zusammenzukommen und uns gemeinsam über die aktuellen Themen der Branche auszutauschen und voneinander zu lernen“, so EVVC Vize-Präsidentin Marion Schöne, Geschäftsführerin Olympiapark München. „Gerade in dieser sehr dynamischen Phase der Veranstaltungsbranche freut es mich außerordentlich, dass viele Mitglieder und Partner nach Dortmund gekommen sind.“ Mit rund 270 Teilnehmerinnen und Teilnehmern konnte die MFT 2022 an vergangene Gästezahlen vor der Corona-Pandemie anknüpfen.

Wie wir über uns hinauswachsen können und was eine echte Marke ausmacht – Keynotes mit Joey Kelly und Carsten Cramer

Als zentrale Kernthemen der Keynotes wurden in diesem Jahr die aktuellen Entwicklungen im Bereich „Marketing“ und „Mindset“ beleuchtet. Mit seiner Keynote „NO LIMITS – Wie schaffe ich mein Ziel“ referierte Joey Kelly aus der bekannten „Kelly-Family“ eindrucksvoll, wie er mit viel Ehrgeiz, Willen und Leidenschaft seine Ziele als Unternehmer und Ausdauersportler erreichen konnte. Das Plenum konnte viel von seiner Begeisterung mitnehmen.

Mit Carsten Cramer konnte der EVVC für seine zweite Keynote den Marketingexperten aus dem Deutschen Profifußball gewinnen. Der Mitgeschäftsführer von Borussia Dortmund (BVB) beschrieb emotional den intensiven Prozess zur eigenen Marketingidentität des BVB und zeigte ausführlich die Herausforderungen zur Etablierung der Marke BVB in der aktuellen Zeit auf.

Mit modernen Arbeitsmodellen dem Fachkräftebedarf erfolgreich begegnen

Der Personal- und Fachkräftebedarf ist weiterhin innerhalb der Veranstaltungsbranche ein dominierendes Thema. Dabei machen auch die vielfältigen gesellschaftlichen Veränderungen nicht vor den Mitgliedshäusern halt und Arbeitsmodelle müssen zukunftsfähig angepasst werden. Die Referentinnen Marion Schöne, Tanja Knecht (Brand Ambassador, IMEX Group, Founder MICE Ladies und MICE Impact, Mitgründerin She Means Community), Kira Erkeling (Communications & Brand Manager bei Neumann&Müller Veranstaltungstechnik) und der Referent Othmar Gimpel (Geschäftsführer bei Stadthalle Bremerhaven Veranstaltungs- und Messegesellschaft mbH) zeigten verschiedene Arbeitsmodelle aus ihren Unternehmensperspektiven auf und erläuterten diese anschaulich anhand praktischer Beispiele.

Der Weg zu klimaneutralen Veranstaltungszentren

Bis 2045 soll ganz Deutschland klimaneutral sein und viele Kommunen und Städte planen dies sogar deutlich früher. Prof. Dr. Markus Große Ophoff, EVVC Vorstand CSR und Leiter DBU Zentrum für Umweltkommunikation, leitete die Workshopsession und ging auf konkrete Ziele und Herausforderungen für eine nachhaltige und klimaneutrale Veranstaltungslocation ein.

Hybride und virtuelle Events – Digitalisierungsmodelle mit Perspektiven aus der Praxis

Viele umfangreiche Entwicklungen im Bereich „Digitalisierung“ sind in den letzten zwei Jahren in der Veranstaltungsbranche initiiert worden. Gemeinsam mit Sabine Reise, Geschäftsführerin der allseated GmbH, Bastian Fiedler, CEO der m:con Mannheim:Congress GmbH und Philip Belz, Geschäftsleiter Neumann&Müller GmbH & Co. KG, wurden die Entwicklungen aus der jeweiligen Praxissicht beleuchtet und bewertet, welche Ansätze gut funktioniert haben und welche noch zukünftig Potenziale entfalten können.

EVVC Partnerslot Expertengespräche – Innovation und Dialog

Die EVVC Partnerunternehmen bilden ein vielseitiges Wissensnetzwerk und sind als Stütze des Verbandes unverzichtbar. Bei dem Partnerslot „Expertengespräche – Innovation & Dialog“ konnten 13 Partnerunternehmen ihre neusten Innovationen, Produkte und Dienstleistungen präsentieren und für die Teilnehmenden den Wissensaustausch fördern. 17 Ausstellungsstände der EVVC Partner ergänzten das breite Partnerangebot der diesjährigen MFT EVVC Fachtagung.

„Networking“ über aktuellen Themen

Die unterschiedlichen Herausforderungen der noch anhaltenden Auswirkungen der Corona-Pandemie und die steigenden Energiepreise waren vorherrschendes Gesprächsthema bei den Teilnehmenden, sowohl in den einzelnen Sessions als auch bei den vielen verschiedenen Netzwerkmöglichkeiten, wie z.B. einen für Mitgliedshäuser eingerichteter „Open Space“. Das Teilnehmernetworking wurde durch die digitale „Matchmaking-Funktion“ von MFT-Sponsor „Converve GmbH“ erweitert und gefördert. Komplettiert wurde die Tagung durch vier Site Inspections in der Region Dortmund (Deutsches Fußballmuseum, Westfallenhalle, Stadtentwicklungsprojekt „Phonix See“ und Signal Iduna Park). Ein besonderes Highlight erlebten die Gäste beim Festabend in der Westfallenhalle mit besonderem „Live-Cooking“, ausgelassenen Gesprächen und Tanz.

„Das war ein erfolgreicher Wissens- und Erfahrungsaustausch in Dortmund, wie es auch nur in Präsenz gelingt.“, subsummiert EVVC Präsidentin Ilona Jarabek, Geschäftsführerin Lübecker Musik- und Kongreßhallen GmbH und ist überzeugt, „In den intensiven Gesprächen und Debatten konnten wir Lösungswege aktiv diskutieren und so gemeinsam Kraft schöpfen. Wir gehen gestärkt in den Herbst und den damit verbundenen Herausforderungen.“

Save-the-date: 24. MFT EVVC Fachtagung in München
Den Staffelstab für die 24. MFT EVVC Fachtagung am 14. - 15. September 2023 in München übernahm Marion Schöne, Geschäftsführerin Olympiapark München.

Quelle bzw. Informationen von:

D-60329 Frankfurt am Main
EVVC - Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V.
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht