24.05.2016

Cologne Convention Bureau setzt die Kölner Tagungsbranche von traditionell bis urban in Szene

Cologne Convention Bureau setzt die Kölner Tagungsbranche von traditionell bis urban in Szene

Das Cologne Convention Bureau veröffentlicht den neuen „Meeting Point Cologne“. Die Broschüre für 2016/17 stellt Facetten der Kongressdestination Köln vor mit dem Themenschwerpunkt #urbanCGN – cologne urban lifestyle.


Ab sofort ist der neue „Meeting Point Cologne“ erhältlich. Die Broschüre des Cologne Convention Bureau (CCB) machterneut deutlich, dass Köln als internationaler Kongress-Standort bestens aufgestellt ist. Passend zum KölnTourismus-Themenschwerpunkt 2016/17 #urbanCGN – cologne urban lifestyle zeigt sie die zahlreichen Synergien und Anknüpfungspunkte von Tradition und Moderne in Köln auf. Auch die Bildsprache der hochwertigen Fotos spiegelt Kölns Urbanität und Lebensgefühl wider.

Der „Meeting Point“ präsentiert der Veranstaltungsbranche in sieben Kapiteln – von Wirtschaft & Wissenschaft über Kongresse & Messen bis hin zu Incentive Programmen und Kultur – die Vielfalt Kölns mit zahlreichen Fakten, Informationen und Tipps. Im Kontext von #urbanCGN bietet die Rhein-Metropole, mit ihrer ausgeprägten Veedelskultur und einer engagierten Kreativwirtschaft nicht nur Individualreisenden unzählige Möglichkeiten, Köln als urbanen Lebensraum zu entdecken. Auch die Tagungsbranche nutzt diese Impulse, um neue Wege zu gehen und das eigene Portfolio weiterzuentwickeln. So bieten Locations, wie ehemalige Industriehallen, die perfekte urbane Umgebung für Events, Caterer schaffen Street Food-Angebote und Rahmenprogramme werden beispielsweise um Graffiti-Workshops und Street Art-Führungen erweitert.

Hierbei dienen der Serviceteil des „Meeting Point Cologne“ sowie der Tagungsplaner als Organisationshilfen mit weit mehr als 100 Location- und Eventpartnern. Spezielle Rahmenprogramme zum Thema #urbanCGN sind dort zusätzlich online abrufbar.

Im Sinne der Kompetenzfelderstrategie, die das CCB zusammen mit dem German Convention Bureau verfolgt, geben wieder drei Interviewpartner im „Meeting Point“ Einblicke in ihre Arbeit und damit in die Potenziale Kölns als Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort. Dass die Wissenschaft ein wichtiger Generator von Tagungen und Kongressen ist, zeigt das Interview mit Prof. Dr. Reinhard Büttner, Direktor des Instituts für Pathologie der Uniklinik Köln. Ergibt einen Ausblick auf den Weltkongress der Pathologen im September 2016 in Köln.

Multiplikatoren der lokalen MICE-Branche können sich bereits beim NetworkingEvent des CCB Anfang Juni in der Industrielocation Jack in the Box e.V. einen Eindruck von dem neuen Themenschwerpunkt verschaffen – bei Street Food und einem besonderen Rahmenprogramm.

Quelle bzw. Informationen von:

D-50667 Köln
Cologne Convention Bureau KölnTourismus GmbH
Details Anfrage

zurück zur News-Übersicht