24.03.2011

Clay Paky Sharpy überzeugt bei Event in der Frankfurter Festhalle

Clay Paky Sharpy überzeugt bei Event in der Frankfurter Festhalle Clay Paky Sharpy Moving Light in der Frankfurter Festhalle

Im Rahmen des jährlichen Treffens eines deutschen Finanzdienstleisters in der Frankfurter Festhalle kamen Clay Paky Sharpy Moving Light zum Einsatz und sorgten für viel Interesse.



Im Rahmen des jährlichen Treffens eines deutschen Finanzdienstleisters in der Frankfurter Festhalle kamen Clay Paky Sharpy Moving Light zum Einsatz und sorgten für viel Interesse.



Lichtdesigner Marcus Krömer begründete, warum er den Sharpy spezifiziert hatte: „Ich brauchte für den Showblock auf einem schon sehr vollen Bandriser noch vier Scheinwerfer. Die Sharpy passten aufgrund ihrer Größe, des geringen Gewichts und vor allem wegen ihrer Leistung perfekt in das Anforderungsprofil. Der von Clay Paky initiierte Trend des Down-Sizing hat sich hier wieder einmal voll bewährt. Die enorme Leistung des Sharpy wurde im Vergleich mit den neben ihm platzierten Showguns deutlich. Hier konnte sich der Sharpy absolut behaupten“



Krömer erklärte weiter: „Die Frontbühne verfügte über drei Traversen über der Bühne sowie rechts und links jeweils eine Seitenlicht-Traverse. Das Frontlicht wurde von diversen Traversen aus dem Hallenbereich geleuchtet. Hierfür wurden Vari*Lite VL3000 Spot und Wash sowie VL3500 Spot eingesetzt. Für das Publikumslicht haben wir unter anderem mit VL3000 gearbeitet. Zusätzlich gab es 6er-Bars für dynamische Lauflichteffekte bei Auf- und Abgängen zu den Bühnen hin.“



„Aufgrund der Rigg-Höhe kamen als ShowLicht Clay Paky Alpha Beam 1500 und PRG Bad Boy sowie innerhalb der verwendeten LED-Zylinder, an einer fahrbaren Licht-Traverse, noch VL3500 Wash zum Einsatz. Zusätzlich waren die VL3500 als Projektionslampen für Logos und Schriftzüge eingesetzt.“



Das Licht steuerte Krömer über eine Kombination aus einer grandMA2 light und einer grandMA full-size.



Bernhard Settele war für das Content Design verantwortlich. Ben Busch und Oliver Over arbeiteten als Oberbeleuchter. Michael Baganz, Sascha Matthes und Tobi Petzold programmierten das Licht, Markus Kalwinsky und Rene Schönfelder das Video. Placet war die verantwortliche Agentur, Zweiplan die technische Agentur. PRG Köln lieferte das Licht-Equipment.



Clay Paky, Vari*Lite und MA Lighting werden in Deutschland exklusiv von Lightpower vertrieben.




Quelle bzw. Informationen von:

D-33102 Paderborn
Lightpower GmbH
Details Anfrage

zurück zur News-Übersicht