29.03.2010

Berufsbegleitende Weiterbildung der IECA: Anmeldestart

International Event Organiser jetzt mit IHK-Zertifikat. Die Internationale Event- & Congress-Akademie in Mannheim (IECA) professionalisiert ihr Angebot weiter.



Die Internationale Event- & Congress-Akademie in Mannheim (IECA) professionalisiert ihr Angebot weiter: Die 1-jährige berufsbegleitende Weiterbildung zum International Event Organiser (IEO) wird jetzt in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar als Zertifikatslehrgang angeboten. Der nächste Kurs startet am 24. September 2010. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.



„Wir freuen uns, dass die bewährte Weiterbildung zum Interna-tional Event Organiser den hohen Ansprüchen der IHK gerecht wird", sagt Susanne Grabau, Projektleiterin der IECA. Der IHK-Zertifikatslehrgang zum IEO berücksichtigt in seinem Lehrplan die aktuellen Entwicklungen der Branche. Die Lehrinhalte entsprechen daher den hohen Anforderungen der täglichen Praxis. Die Zertifizierung gilt ab Beginn des nächsten Kurses am 24. September 2010. „Stetige Weiterbildung ist ein Muss in der modernen Veranstaltungswirtschaft", unterstreicht Pavlo Stroblja, Teilnehmer des aktuellen IEO-Kurses und bis zur Spielzeit 2009 Organisator der Heidelberger Schlossfest-spiele. „Eine hervorragende Auswahl an Themen und die besten Trainer bundesweit zeichnen den IEO-Kurs aus."



Optimal für Quereinsteiger

Die berufsbegleitende Weiterbildung zum IEO dauert ein Jahr. Experten vermitteln den Absolventen eine professionelle Weiterbildung in allen Bereichen der Kongress-, Event- und Tagungsbranche. Die Lerninhalte umfassen Projektmanagement, Veranstaltungsmarketing, Budgetierung und rechtliche Grundlagen. Das Weiterbildungsangebot richtet sich vor allem an Quereinsteiger, die im Umfeld von Veranstaltungen tätig sind, ursprünglich jedoch aus anderen Fachrichtungen kommen. „Jetzt bekommt meine Arbeit endlich die notwendige Professionalität", bestätigt Teilnehmerin Hilde Rochez von der Hettich Management Service GmbH.



Marktdruck steigt, Professionalisierung gefragt

Um die hiesigen Standorte vor dem Hintergrund der Globalisierung weiter zu stärken, ist in der Kongress- und Messewirtschaft zunehmend Professionalisierung gefragt. „Ein koordiniertes und strukturiertes Aus-, Fort- und Weiterbildungssystem mit eigenständigen Berufsbildern ist hierfür eine wichtige Voraussetzung ebenso wie international anerkannte Abschlüsse", betont Susanne Grabau. Harald Töltl, Leiter des Geschäftsberei-ches Berufsbildung bei der IHK Rhein-Neckar, erklärt: „Unternehmen brauchen hervorragend qualifizierte Mitarbeiter und entsprechende Weiterbildungsangebote. IHK-Zertifikatslehrgänge bieten hier die ideale Basis. Sie sind das Instrument der IHK-Weiterbildung, mit der die IHK-Organisation sehr schnell auf Bildungsbedarfe reagiert und der Wirtschaft flexible Weiterbildungsmöglichkeiten bietet. Sie ergänzen die Aufstiegsfortbildung mit IHK-Prüfung, mit der jährlich 65.000 angehende Meister, Fachwirte und Fachkaufleute Karriere machen."



Weitere Informationen zur IECA und ihrem Angebot unter www.ieca-mannheim.de oder bei Susanne Grabau, Telefonnummer 0621-4106-8601.


Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht