09.12.2010

Auslosung der FIFA Frauen WM 2011 mit Videotechnik von Gahrens + Battermann

Auslosung der FIFA Frauen WM 2011 mit Videotechnik von Gahrens + Battermann

Bedingt durch das Schneechaos mussten zwar zahlreiche Ehrengäste absagen, eine gelungene Veranstaltung war die Auslosung der FIFA Frauen WM 2011 am 29. November in Frankfurt aber dennoch. Für eine perfekte Medientechnik sorgte Gahrens + Battermann.



Bedingt durch das Schneechaos mussten zwar zahlreiche Ehrengäste absagen, eine gelungene Veranstaltung war die Auslosung der FIFA Frauen WM 2011 am 29. November in Frankfurt aber dennoch. Für eine perfekte Medientechnik sorgte Gahrens + Battermann.



Imposante LED-Wand

600 geladene Gäste sowie viele Medienvertreter waren bei der WM-Auslosung in der Frankfurter Messehalle vor Ort dabei. Zudem verfolgten Millionen Fernsehzuschauer in über 200 Ländern die Auslosung, die in Deutschland vom ZDF ausgestrahlt wurde. Eine beeindruckende geflogene LED-Wand bildete den Mittelpunkt der Bühne. Auf einer Breite von 13m wurde die Auslosung der in Deutschland stattfindenden Weltmeisterschaft für alle Zuschauer gut sichtbar live übertragen. Auch der Auftritt der Gruppe  „Wir sind Helden" wurde auf der Wand gezeigt und sorgte für gute Unterhaltung.



LCD-Displays: Ein Hingucker

Für eine tolle Bühnenoptik sorgten auch zwei Dreier-Streifen aus Steglos-LCD-Displays. Die rechts und links neben den Lostrommeln platzierten 46"- Displays wurden extra von Gahrens + Battermann auf Fernsehtauglichkeit umgerüstet. Damit verfügt  Gahrens + Battermann nun über die ersten Displays dieser Art, die eine für den Studiobetrieb geeignete Farbtemperatur haben. Alle Beteiligten rund um die Ex-Nationalspielerin und Präsidentin des Organisationskomitees Steffi Jones zeigten sich nach der WM-Auslosung zufrieden. Auch Thomas Koller, Projektverantwortlicher bei Gahrens + Battermann, sprach von einer überaus erfolgreich umgesetzten Veranstaltung: „Unsere Monitore liefen während der gesamten Produktion einwandfrei, es gab keine Einschränkungen. Die eingesetzten Displays wie auch die LED-Wand haben die Bühne zu einem echten Highlight gemacht", so Koller.




Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht