01.10.2010

ADAM und EVA 2010 - Die Jurys haben entschieden

Vier Wochen Vorbereitung und zwei Tage voller Konzepte, Fotos, voller Videos und Pappen. Am Ende haben die Jurys entschieden: 18 Projekte wurden bei EVA nominiert, 16 sind es bei ADAM. Wer am Ende die begehrten Awards in Gold, Silber und Bronze mit nach Hause nehmen darf? Das bleibt ein Geheimnis bis zum 05. November.



Vier Wochen Vorbereitung und zwei Tage voller Konzepte, Fotos, voller Videos und Pappen. Am Ende haben die Jurys entschieden: 18 Projekte wurden bei EVA nominiert, 16 sind es bei ADAM. Wer am Ende die begehrten Awards in Gold, Silber und Bronze mit nach Hause nehmen darf? Das bleibt ein Geheimnis bis zum 05. November. Dann heißt es im Rosengarten Mannheim ab 17.00 Uhr: And the winner is ...



ADAM und EVA stehen für Award der ausgezeichneten Messe- und Markenauftritte sowie Event Award. Sie werden seit zehn bzw. 14 Jahren vom FAMAB, Verband Direkte Wirtschaftskommunikation, an herausragende Maßnahmen der Live-Kommunikation vergeben. Beide Awards stellen eine feste Größe in der Veranstaltungsbranche dar, sie zählen zu den wichtigsten Preisen in der Bundesrepublik.



Auch in diesem Jahr konnten wieder namhafte Vertreter für die Jurys der beiden Branchenawards gefunden werden.



Die EVA Jury besteht aus:

·    Oliver Golz, east end communications

·    Jeanette Joseph, sky Premotion

·    Patrick Marinoff; Maybach / Daimler

·    Marcus Merkle, Bosch Rexroth

·    Jochen Schroda, Pulsmacher Event

·    Thomas Schütte, Wüstenrot Bausparkasse

·    Christian Seidenstücker, Joke Event

·    Dr. Walter Wehrhan, Event Partner

·    Prof. Dr. Cornelia Zanger, TU Chemnitz



Über die Preisträger des ADAM 2009 urteilen:

·    Gerald Ambrozus, expopartner

·    Christiane Appel, m + a Verlag

·    Tom Böhle-Baßier, formkontor

·    André Finterhoff, Schüco International

·    Fabian Friedrich, Plan 3

·    Detlef Look, Studio Look

·    Dr. Peter Neven, AUMA

·    Fred Oed, Fred Oed 6 Company

·    Anja Osswald, Phocus Brand Contact

·    Robert Sarga, BASF

zurück zur News-Übersicht