09.11.2010

ADAM + EVA Verleihung 2010 stellte neue Rekorde auf

ADAM + EVA Verleihung 2010 stellte neue Rekorde auf Die Preisträger der diesjährigen Awardverleihung

Eine kurzweilige Award-Verleihung mit paradiesischen Bildern, überglücklichen Gewinnern und im Anschluss eine Branchen-Party in einer Location, die für den Award gemacht zu sein schien: So das Fazit der diesjährigen ADAM & EVA Preisverleihung im Mannheimer Rosengarten.



Eine kurzweilige Award-Verleihung mit paradiesischen Bildern, überglücklichen Gewinnern und im Anschluss eine  Branchen-Party in einer Location, die für den Award gemacht zu sein schien: So das Fazit der diesjährigen ADAM & EVA Preisverleihung im Mannheimer Rosengarten.



Erstmals fand das Branchen-Highlight des Jahres in der Metropolregion Rhein-Neckar statt, und die empfing die Gäste mit offenen Armen, denn die Verleihung 2010 stellte neue Rekorde auf: Zum ersten Mal in der Geschichte der beiden Awards war die Veranstaltung bereits zwei Tage zuvor ausverkauft. Über 1.300 Gäste feierten bis in die frühen Morgenstunden die Preisträger.



Großes Hallo für einen Apfel:  

Das paradiesische Umfeld, dass die Gäste in Mannheim erwartete, inspiriert den FAMAB im Vorfeld sich von der altbekannten Stehle zu verabschieden. In diesem Jahr erhielten die ADAM + EVA-Preisträger erstmalig einen Apfel, einen Apfel in Gold, Silber oder Bronze. Damit wurde die Sache rund und das nicht nur in haptischer Hinsicht.



Im Anschluss an die Verleihung lud die Lounge-Atmosphäre des m:congress center Rosengarten zum Erkunden der Fachausstellung, der Partyarea und natürlich zum Networking ein. Die kulinarischen Gaumenfreuden der LECA's ließen wieder keine Wünsche offen.



Und noch eine Premiere gab es in diesem Jahr: Ganz im Zeichen des Web 2.0 wurde die Preisverleihung live im Internet übertragen! So konnten auch alle Daheimgebliebenen hautnah dabei sein. Im Anschluss an die Preisverleihung bekamen Online- und Onsight-Besucher in der Zwitscherstube weitere Infos zu Projekten, Preisträgern und Branchenthemen. Zentraler Bestandteil der Zwitscherstube war natürlich eine Twitterwall, die bereits während der Show kräftig genutzt wurde: Reaktion + Interaktion garantiert.



Und zum Schluss noch ein Rekord. Die Sponsoren-Leistungen zur Veranstaltung stiegen in diesem Jahr in schwindelerregende Höhen: Mit einem Gesamtwert von rund 1,3 Millionen Euro trugen 82 Sponsoren und Supporter zum Erfolg der Veranstaltung auf höchstem Niveau bei. Großartig konzipiert und organisiert wurde sie von der Agentur pro event live-communication aus Heidelberg - mit viel Herzblut und außergewöhnlichem Engagement!


zurück zur News-Übersicht