08.12.2021

Absage 34. Internationale Kulturbörse Freiburg (IKF) Internationale Fachmesse für Bühnenproduktionen, Musik und Events 23. – 26. Januar 2022, Messe Freiburg

Absage 34. Internationale Kulturbörse Freiburg (IKF) Internationale Fachmesse für Bühnenproduktionen, Musik und Events 23. – 26. Januar 2022, Messe Freiburg

Die 34. Internationale Kulturbörse Freiburg, die zentrale Fach-messe für die Kultur- und Eventbranche im deutschsprachigen Raum, kann infolge der Auswirkungen der Coronapandemie nicht wie geplant vom 23. – 26. Januar 2022 live vor Ort in Freiburg stattfinden und muss abgesagt werden.


Aktuell befindet sich Baden-Württemberg in der sogenannten „Alarmstufe II“. Die für diesen Fall von der Landesregierung Baden-Württemberg vorgegebenen verschärften Corona-Maßnahmen lassen eine erfolgreiche Durchführung der IKF live vor Ort leider nicht zu.

Für die 34. IKF hatten Künstler:innen und Aussteller:innen aus 25 Ländern ihr Kommen zugesagt, ein Teil der Besucher:innen wurde auch aus den angrenzenden Nachbarländern und weiteren europäischen Ländern erwartet. Derzeit werden immer mehr Nachbarländer sowie weitere Länder zu Hochrisikogebieten ausgewiesen und auch in Deutschland steigen die Fallzahlen stetig. Der internationale Charakter der IKF ist unter diesen Rahmenbedingungen nicht mehr zu gewährleisten.

„Nachdem bereits die 33. IKF pandemiebedingt nicht live vor Ort in der Messe Freiburg, stattfinden konnte, ist es für alle Beteiligten doppelt schmerzhaft, dass nun auch die 34. IKF trotz eines sehr guten Hygiene- und Sicherheitskonzepts ̶ inklusive einer großzügigen Hallenaufplanung und einem hervorragen-den Belüftungssystem ̶ nicht als Präsenzmesse durchgeführt werden kann. Für die Kultur- und Eventbranche, die mit am meisten unter den Auswirkungen der Pandemie zu leiden hat, wäre es von enormer Bedeutung gewesen, sich endlich wieder einmal live zu treffen, sich als Teil einer Community zu erleben, der Szene ein Gesicht zu geben und die bewährte Kommunikations-, Informations- und Geschäftsplattform der IKF zu nutzen“, so Susanne Göhner, Projektleiterin der IKF.

„Dass wir nun bereits zum zweiten Mal in Folge die IKF als Präsenzmesse absagen müssen, macht mir das Herz schon sehr schwer“, so Daniel Strowitzki, Geschäftsführer der FWTM GmbH & Co. KG. Und ergänzt: „Nachdem im Sommer 2021 wieder ein zarter Neuanfang in der Messe- und Veranstaltungsbranche möglich war, ist seit Spätherbst die Situation für viele in unserer Branche existenzbedrohender denn je. Wir stehen vor dem gleichen Dilemma wie vor zwölf Monaten, und dies obschon Messen sehr sichere Veranstaltungsformate und er-wiesenermaßen keine Infektionstreiber sind.“

Wenn es nach dem Wunsch der Veranstalterin geht, wird die 35. Internationale Kulturbörse Freiburg vom 22. – 25. Januar 2023 live in der Messe Freiburg stattfinden.

Quelle bzw. Informationen von:

D-79108 Freiburg
Internationale Kulturbörse Freiburg (IKF)
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht