08.06.2013

600.000 Besucher beim Japan-Tag mit LBF-Filmproduktion wie in der 1. Reihe

600.000 Besucher beim Japan-Tag mit LBF-Filmproduktion wie in der 1. Reihe Für Groß und Klein gab es viel zu sehen auf den Bühnen, an den Ständen und auf der großen Leinwand

Am 25. Mai 2013 fand der 12. Japan-Tag in Düsseldorf statt. 60 Stände, 3 Bühnen, über 400 Akteure sowie vielfältige kulinarische Spezialitäten vermittelten japanische Kultur und Lebensart pur. Und LBF-Filmproduktion war hautnah dabei.


Am 25. Mai 2013 fand der 12. Japan-Tag in Düsseldorf statt. 60 Stände, 3 Bühnen, über 400 Akteure sowie vielfältige kulinarische Spezialitäten vermittelten japanische Kultur und Lebensart pur. Und LBF-Filmproduktion war hautnah dabei.

„Das Herz Japans“ hautnah erleben – so lautete das Motto der Veranstalter des 12. Japan-Tages, der am 25. Mai in Düsseldorf stattfand. Und so konnten mehr als eine halbe Million Besucher die Magie des Fernen Ostens sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen. Für jeden Geschmack war etwas dabei, von kulinarischen Köstlichkeiten, über musikalische und sportliche Darbietungen, bis hin zu bunt gemischten Mitmachangeboten: für Unterhaltung war in jedem Fall bestens gesorgt.


An 60 Informations- und Demonstrationsständen und auf 3 Bühnen wurde die Kultur Nippons vorgestellt und wer nicht an erster Stelle dabei sein konnte oder sich zunächst einen gebündelten Überblick verschaffen wollte, dem ermöglichte die Firma LBF-Filmproduktion ein besonderes Schmankerl.
„Der Japan-Tag ist das größte japanische Kultur- und Begegnungsfest der Welt. Da war es für uns klar, dass wir alle Besucher hautnah dabei sein lassen möchten. Mit unserer 33,5 m² großen LED-Videowand und unserem mobilen Kamerateam können wir die Impressionen der unterschiedlichen Events sowie Informationen der Kooperationspartner live einspielen, damit alle sehen können, wie interessant Japan und die japanische Gemeinde sind“, so Johannes Berndt, Geschäftsführer der LBF-Filmproduktion.


Gezeigt wurde denn auch einiges: kunstvolle Origami, Sumo ringen, Karate und Bogenschießen als typisch japanische Sportarten, phantasievolle Manga- und Animekostüme, die Kunst der Schriftzeichen und der Samurai, rhythmische Tänze, ein lustiger Karaoke-Wettbewerb und zum Beispiel leckere Sushigerichte luden zum Entdecken, Probieren und Mitmachen ein. Abgerundet wurde das gelungene Programm mit einem prächtigen japanischen Feuerwerk über dem Rhein.


Wir freuen uns schon auf den Japan-Tag 2014!

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht