08.05.2019

6. IBIT Fachtagung Veranstaltungssicherheit

6. IBIT Fachtagung Veranstaltungssicherheit (Bildquelle: Eisermann Fotografie)

Bonn / Berlin – Vom 12.-13.11.2019 veranstaltet die IBIT GmbH im Olympiastadion Berlin die 6. Fachtagung Veranstaltungssicherheit. „Der Mensch im Mittelpunkt der Planung“ lautet das Leitmotiv der Tagung, für die das Olympiastadion Berlin in diesem Jahr erstmals die eindrucksvolle Kulisse bietet. Die Fachtagung zeigt damit auch in ihrem 6. Jahr ein kontinuierliches Wachstum und bleibt damit, im deutschsprachigen Raum, die führende Plattform für den Austausch, den Transfer von Wissen und die Diskussion über relevante Fragen der Sicherheit von Veranstaltungen, als auch der Planung für (große) Menschenmengen in anderen Kontexten.


Auch in diesem Jahr werden sich nationale und internationale Expert*innen, aus der Praxis, Forschung und Planung auf der Tagung treffen, um sich in mehr als 35 Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden auf fachlicher Ebene über neue Herausforderungen, sowie über immer noch relevante Fragestellungen auszutauschen. „Wissen vermehren und teilen, Netzwerke bilden“ sind die wesentliche Ziele der Fachtagung.

Thematische Schwerpunkte
Im Vordergrund des vielfältigen Programms, das durch einen themenspezifischen Ausstellungsbereich ergänzt wird, steht dabei immer der Mensch. Der Mensch, welcher Veranstaltungen besucht, der Mensch, welcher in der Planung und/ oder Durchführung involviert ist. Dies führt automatisch zu einer großen Bandbreite relevanter Themen: ob Schutz, der bei Veranstaltungs-Machenden, (beginnend mit zu langen Arbeitszeiten, über tätliche Angriffe, bis hin zu Haftungsfragen), der Schutz der Veranstaltungs-Besuchenden oder sich in Menschenmengen aufhaltenden Leuten. Die Frage ist immer, wie konkrete Lösungen aussehen können, welche Entwicklungen zu berücksichtigen, welche Fragen zu beantworten sind.

Das Programm der 6. Fachtagung Veranstaltungssicherheit folgt sechs thematischen Strängen mit Vorträgen, Diskussionsrunden oder Podiumsdiskussionen:
• Technische und organisatorische Sicherheit: Dienstleister und Infrastrukturen
• Rechtliche Fragestellungen bei der Veranstaltungsplanung- und leitung
• Sicherheitsforschung: Der Blick auf die theoretische Seite der Veranstaltungssicherheit
• Psychologische Aspekte, Personenströme, Bewegungsverhalten
• Lernen durch Andere: der Austausch von Alltagssituationen
• Grundlagen der Sicherheitsplanung

Ein erstes, detailliertes Programm wird am 20.05.2019 veröffentlicht. Bis dahin gilt für die Anmeldung zur Tagung eine rabattierte Teilnahmegebühr. Das Buchungsformular und weitere Informationen zur Fachtagung sind ab sofort auf der Tagungs-Website zu finden.

Rahmenprogramm mit großem Ausstellungsbereich Neben dem fachlichen Input liegt der zweite Schwerpunkt der Tagung auf dem Bilden und Stärken von Netzwerken – hierzu stehen umfangreiche Möglichkeiten zur Verfügung, wie das Get-Together am Vortag, eine Reihe von Netzwerk- & „Kaffeeecken“, sowie die legendäre Konferenzparty am ersten Abend der Fachtagung.
Auch der themenspezifische Ausstellungsbereich bietet umfangreiche Möglichkeiten für den Austausch. Wer sich als Sprecher*in, Aussteller*in oder auch Sponsor*in auf der Tagung einbringen möchte, kann sich per E-Mail bewerben. Möglichkeiten, sich auf der Tagung zu präsentieren, finden sich hier.

Details 6. Fachtagung Veranstaltungssicherheit:
Datum: 12.11.-13.11.2019
Ort: Olympiastadion Berlin
Gebühr:
• Vertreter der Wirtschaft: 795,00 € zzgl. MwSt. (Early Bird bis 19.05.2019: 675,00 €)
• Vertreter von Behörden und Universitäten: 595,00 € zzgl. MwSt. (Early Bird bis 19.05.2019: 575,00 €)

Quelle bzw. Informationen von:

D-53229 Bonn
IBIT GmbH
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht