18.02.2019

14. PRG LEA am 1. April 2019 in der Frankfurter Festhalle: Stefanie Heinzmann als erster Live-Act für die Preisverleihungs-Gala bestätigt

14. PRG LEA am 1. April 2019 in der Frankfurter Festhalle: Stefanie Heinzmann als erster Live-Act für die Preisverleihungs-Gala bestätigt

Die Verleihung des PRG Live Entertainment Award (LEA) findet in diesem Jahr zum 14. Mal statt. Konzert- und Show-Veranstalter, Manager, Agenten und Spielstättenbetreiber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden am Montag, 1. April 2019, für ihre Leistungen in der vergangenen Saison geehrt. Wie gewohnt erwartet die LEA-Gäste in der Festhalle in Frankfurt am Main eine opulent inszenierte Show. Der erste Live-Act steht jetzt fest: Die Schweizer Pop- und Soul-Sängerin Stefanie Heinzmann wird auftreten.


Die 29-Jährige, die bereits seit mehr als zehn Jahren im Geschäft ist, stand in der Vergangenheit schon mit internationalen Musikern wie Lionel Richie, Joss Stone und Tower of Power auf der Bühne. Für den musikalischen Rahmen der Gala in der Festhalle sorgt wieder Helmut Zerlett mit seiner Band. LEA-Produzent Prof. Jens Michow verspricht: „Neben Altbewährtem wird der LEA auch in diesem Jahr wieder neue Akzente setzen und versuchen, sich ein Stück weit neu zu erfinden. So arbeiten Jerry Appelt, bright! und PRG gerade an einem komplett neuen Bühnendesign, bei dem PRG neueste Entwicklungen der Eventtechnik präsentieren wird.“

Club-Tournee des Jahres: Von Schweizer Hard Rock bis Kinder-Pop
Nachdem bereits im Januar die Kandidaten für drei Wettbewerbsbereiche benannt worden waren, stehen mittlerweile die Nominierten in vier weiteren der 15 LEA-Kategorien fest. Dabei gehen gleich sechs Kandidaten ins Rennen um den Deutschen Live Entertainment-Preis für die Club-Tournee des Jahres: Für die „Alles ist jetzt Tour“ von Bosse ist Undercover nominiert, ebenso wie KKT - Kikis Kleiner Tourneeservice für die „Keine Märchen Tour“ der Kindermusik-Spezialisten Deine Freunde. Auch Bottom Row gehört mit dem zweiten Teil der „Defrosted Unplugged Tour“ der Schweizer Hard Rocker Gotthard zur Auswahl. Ferner nominiert sind die Agentur Der Bomber der Herzen für Rin und dessen Konzertreise, Selective Artists für die „Sophie Hunger-Festspiele“ im Rahmen der „Molecules Tour“ mit Sophie Hunger sowie die Agentur Boldt Berlin mit Live From Earth für die „1220 Tour“ des Wiener Hip-Hoppers Yung Hurn.

Örtlicher Veranstalter: Fünf Kandidaten aus drei Ländern
Aus allen drei LEA-Ländern kommen die diesjährigen Nominierten in der Kategorie Örtlicher Veranstalter des Jahres. Die Agentur Arcadia Live aus der österreichischen Metropole Wien konkurriert mit Gadget Entertainment aus Zürich und drei deutschen Preiskandidaten: Neben den seit Jahrzehnten etablierten „örtlichen“ Dirk Becker Entertainment (Köln) und SKS Michael Russ (Stuttgart) hat es hier auch ein neuer Player, die seit 2017 in Freiburg und Umgebung aktive Vaddi Concerts, in die Auswahl geschafft.

Halle/Arena des Jahres: Verti Music Hall ist gleich mit dabei
Fünf mittelgroße Konzert- und Show-Venues aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hat die LEA-Jury in der Kategorie Halle/Arena des Jahres nominiert: Dabei ist die Anschutz Entertainment Group mit der erst im Herbst 2018 eröffneten Verti Music Hall in Berlin auf Anhieb in den Kreis der Preisanwärter aufgenommen worden. Weitere deutsche LEA-Kandidaten in dieser Kategorie sind Mehr-BB Entertainment mit dem Mehr! Theater in Hamburg und Köln Event mit dem Palladium in der Domstadt. Hinzu kommen das Messezentrum Salzburg mit der Salzburgarena und Eventpark mit der Samsung Hall in Zürich.

Kooperation des Jahres: Zwei Nominierungen für Four Artists
Erstmals seit 2013 wird wieder ein LEA für die Kooperation des Jahres vergeben. Hannover Concerts, Aida Cruises, Four Artists Booking und die Meyer Werft sind für die große Show zur Taufe des neuen Kreuzfahrtschiffs AIDAnova, bei der Star-DJ David Guetta in Papenburg auftrat, als Preiskandidaten ausgewählt worden. Eine weitere Nennung für Four Artists gibt es für die Zusammenarbeit mit Spotify bei „Modus Mio Live“, den Live-Events zur gleichnamigen Deutschrap-Playlist in Berlin und Dortmund. Ebenfalls nominiert sind Live Nation Brand Partnership & Media und Penny Markt, die in Hannover ein ganz besonderes Konzert der Hip-Hopper 257ers veranstalteten: „Penny goes Party“ hieß es in einer Filiale der Supermarktkette.

Namhafte Partner unterstützen den PRG LEA 2019
Hauptpartner des LEA sind – neben dem Eventtechnik-Ausrüster PRG (Production Resource Group), der Prolight + Sound und der Musikmesse Frankfurt – der Ticketvertreiber CTS EVENTIM sowie die Stadt Frankfurt am Main und die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH. Als weitere Sponsoren des PRG LEA 2019 fungieren unter anderem accente, airtango, allbuyone, Apleona HSG Event Services, bright!, Eberhard, Raith & Partner, Elements Entertainment, eps, die GEMA, GLP, Jerry Appelt, laserfabrik, die ÖVB Arena Bremen, PMS Crew Support, PPVMEDIEN, ŠKODA AUTO Deutschland, Ströer sowie die Veranstaltungsagentur hi-life, die die Verleihung bereits seit den Anfangstagen als Partner unterstützt.

Quelle bzw. Informationen von:

D-60327 Frankfurt am Main
Messe Frankfurt Prolight + Sound Let’s master it
Details Website Anfrage

zurück zur News-Übersicht