08.10.2014

11. Gütersloher Straßenfiffi - Das Straßenkünstler-Festival in Gütersloh

11. Gütersloher Straßenfiffi - Das Straßenkünstler-Festival in Gütersloh

Vom 27.09.2014 bis zum 05.10.2014 gestalteten der Verein Michaeliswoche e.V. und die Gütersloh Marketing GmbH wieder die traditionelle "Michaeliswoche" in Gütersloh.


Vom 27.09.2014 bis zum 05.10.2014 gestalteten der Verein Michaeliswoche e.V. und die Gütersloh Marketing GmbH wieder die traditionelle "Michaeliswoche" in Gütersloh. Ein Bestandteil der Veranstaltungsreihe ist der "Gütersloher Straßenfiffi".

Sieben ausgewählte Straßenkünstler aus der ganzen Welt traten am Sonntag auf dem Berliner Platz auf. Der "Gütersloher Straßenfiffi" wurde in diesem Jahr als Festival und nicht mehr als Wettbewerb ausgeschrieben. Dass dies den Interessen vieler Straßenkünstler entspricht, zeigten über 100 eingegangene Bewerbungen aus der ganzen Welt. Die besten sieben Künstler aus so vielen renommierten Shows auszuwählen, war für den Veranstalter, die Gütersloh Marketing GmbH, und den künstlerischen Berater Andreas "Krawalli" Wetzig eine anspruchsvolle Aufgabe.



Florin & Co. zeigten eine einmalig frische und freche Verbindung aus Komik und moderner, artgerechter Hundedressur. Florin nahm das Publikum von Anfang an mit in sein liebevolles Chaos, in dem Hund Cato sein Herrchen zum Narren hält und Assistentin Felicitas aus der Rolle fällt.
Der brasilianische Künstler Dan Marques entführte mit seiner preisgekrönten Show „Funnykito“ in eine mysteriöse und humorvolle Welt voll schräger Magie. Getragen von einem entspannten Wohlfühl-Soundtrack kombinierte er auf märchenhafte Art und Weise Comedy mit Zauberei und Illusion.
Einen kraftvollen Tanz in luftiger Höhe präsentierte die Akrobatin Kaatie Akstinat. Geradezu schwerelos bewegte sich die Künstlerin an Vertikaltuch und Seil und zog mit atemberaubender Perfektion, in die Luft gemalten Figuren und sinnlichen Choreographien die Zuschauer in ihren Bann. Maple Staplegun hatte das Büro verlassen, um die Straße zu erobern. Bereit der Welt zu beweisen, dass sie keine gewöhnliche Sekretärin ist! Bewaffnet mit Hula Hoop Reifen, ihrer Büroausstattung und einem schrulligen Auftreten zeigte Maple dem Publikum, dass nicht alles ist, wie es scheint. Papier ist bekanntlich geduldig.
Bei Mr. Lo wirkte es auch noch ganz formvollendet, denn Lorenzo Torres hat die schon fast verloren gegangene Kunst des Papierreißens zu neuem Leben erweckt. Dynamisch und perfekt gestaltete er in unglaublicher Geschwindigkeit immer wieder neue, bunte, andersartige Papierobjekte und begeisterte so sein Publikum. Eine Show, die sich Tod, Schmerz und jedem Sinn wiedersetzt, präsentierte der Ire Murray Molloy. Er stellte Dinge mit einem Toilettensitz an, von denen man nicht gedacht hätte, dass sie möglich sind. Eine freudige und spontane Performance, die den Zuschauern die Vielseitigkeit des außergewöhnlichen Schwertschluckers präsentierte!
Der Künstler El Diabolero begeisterte durch eine extrem energiegeladene Show und mit beeindruckenden Jonglage-Techniken. Das Publikum wurde auf spannende Art und Weise aktiv mit einbezogen und konnte sich an dem schrägen Humor und an den spektakulären Tricks bestens erfreuen.

Quelle bzw. Informationen von:

zurück zur News-Übersicht