Bild zu KRITIS-Beauftragter - Beauftragter für den Schutz Kritischer Infrastrukturen in Unternehmen und Verwaltungen

KRITIS-Beauftragter - Beauftragter für den Schutz Kritischer Infrastrukturen in Unternehmen und Verwaltungen

Datum: Mittwoch, 27.03.2024 bis Donnerstag, 28.03.2024
Veranstalter: A.V.B. - Akademie für Arbeits-, Veranstaltungs- & Besuchersicherheit
Adresse:
ZOOM
Anmeldung unter:
Celine Runge:
seminare@avb-akademie.de
runge@avb-akademie.de
Eintritt: 540,00 € (zzgl. 19 % MwSt.)
Tickets: www.avb-akademie.de

ZIELGRUPPEN     

  • Alle Funktionsträger in Verwendungen im Notfallstab und Verwaltungsstäben

    • (in der Funktion neu betrauten sowie erfahrene und neue Mitglieder von BOS Organisationen)

ZIELE / INHALTE

Grundlagen und Vertiefung der Stabsarbeit in den Themen „Ausfall der Strom-, Wasserver-/-entsorgung“ und der aktuellen Gefahrenlage „Ausfall der Gasversorgung“ sowie der IT-Telekommunikation in „KRITIS-Lagen“ konkret an Fallbeispielen und Musterlagen für Notfallstäbe von Unternehmen und Verwaltungsstäben (Krisenstäbe/Katastrophenschutzstäbe) von Gebietskörperschaften

Tag 1

  • Einführung in die aktuelle „KRITIS-Thematik“

  • Hinführung zum neuen KRITIS-Dachgesetz und aktuellen Rechtsverordnungen

  • Definition „Kritische Infrastrukturen“ nach BBK- und BSI-

  • Definition und Stellungnahme des BSKI e. V.

  • Vorstellung der 12 KRITIS-Sektoren und deren Bedeutung

  • Ausfall der KRITIS-Einrichtungen und deren Bedeutung für die Arbeit im Notfallstab eines Unternehmens sowie zur Arbeit bzw. zur Zusammenarbeit mit Verwaltungsstäben (Krisen-/Katastrophenschutzstab)

  • Besonderheiten des „Ausfalls der Stromversorgung“

  • Wandel der Energieversorgung in Deutschland

  • Gefahrenlagen für eine resiliente Stromversorgung

  • Unwettergefahrenlage

  • Cyber-/IT-Angriffe

  • Welche Zielgruppen sind besonders gefährdet?

  • Das KRITIS-Szenario „Ausfall der Wasserversorgung“ und

  • Möglichkeiten Kompensationsmaßnahmen und zur Resilienzerhöhung

  • Das KRITIS-Szenario „Ausfall der Abwasserentsorgung“

  • Möglichkeiten Kompensationsmaßnahmen und zur Resilienzerhöhung

  • Das KRITIS-Szenario „Ausfall der IT-/Telekommunikation“

  • Möglichkeiten Kompensationsmaßnahmen und zur Resilienzerhöhung           

Tag 2

Wiederholung der behandelten KRITIS-Szenarien und Vorstellung der  weiteren KRITIS-Szenarien und die Ausbildungsziele                         

Schwerpunktthema: Die Gasmangel-Lage aufgrund von Liefer-Embargos und Kriegsbedrohungen

  • Besonderheiten des Ausfalls der Gasversorgung „die neue Gefahr eines Gasmangel-Blackout“

  • Möglichkeiten von Kompensationsmaßnahmen und zur Resilienzerhöhung

  • Die „übrigen KRITIS-Szenarios“ – was betrifft uns

  • Möglichkeiten Kompensationsmaßnahmen und zur Resilienzerhöhung

Kernfrage: wie kann ein Unternehmen mit seinem Notfallstab bzw. ein Verwaltungsstab einer Gebietskörperschaft ihre KRITIS-Resilienz mittel- bis langfristig erhöhen?

  • Hilfen für eine Bestandsanalyse der KRITIS-Sektoren

  • Auswirkungen auf die Stabsarbeit

  • Spezielle Stabsarbeit in solchen Lagen

  • Mögliche Versorgungs- und Logistikmaßnahmen und ihre Bewältigung

  • Arbeit an zwei ausgewählten Beispiellagen (Gruppenarbeit) mit anschließender Vorstellung der Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen anhand kleiner Lagevorträge zur Unterrichtung (LVU) und gemeinsame Diskussion der Ergebnisse im Plenum

ERFOLGSKONTROLLE / ZERTIFIKAT

Im Anschluss an die Schulung, wird eine Teilnahmebescheinigung an die Teilnehmer ausgehändigt.

Angebote zu diesem Event:

52511 Geilenkirchen
A.V.B. - Akademie für Arbeits-,
Veranstaltungs- & Besuchersicherheit
Mehr erfahren Unverbindlich anfragen