17.05.2011 bis 05.06.2011

Circus-Theater inStallation bei den Ruhrfestspielen

Veranstaltungsort:
Stadtgarten
Otto-Burrmeister-Allee 1
45657 Recklinghausen
Informationen:
Circus-Theater inStallation bei den Ruhrfestspielen

Recklinghäuser Zeitung : Geheimtip der Ruhrfestspiele - Bilder wie aus einem surrealen Traum. Berauschend und berührend. Mal poetisch, mal wild. Mit Musikern, Artisten – und Pferden. Gestern Abend feierten die „Wunderkinder der Schweizer Circus-Szene“ mit „inStallation“, einem wortwörtlich traumhaften Mix aus Theater- und Circus-Kunst, ihre umjubelte Deutschland-Premiere bei den Ruhrfestspielen …(Recklinghäuser Zeitung)

Drei Wochen lang werden sie im Stadtgarten-Zelt das Publikum zu begeistern – und beglücken suchen. Geboten wird Circus-Theater im Wortsinn. Es gibt Momente der Schwerelosigkeit und Bilder voller Poesie, artistische Höchstleistungen und wunderbar jazzige und groovende Musik. Und es gibt sechs herrliche Pferde.
Eine klare Geschichte ist gar nicht nötig. Wie in einem Traum reihen sich Bilder, Momentaufnahmen aneinander. Zwischen Sägemehl und ein paar barocken Lüstern. Jede Szene ist in sich abgeschlossen. Mal reiht sich ein scheues Pferd vorsichtig in einen Tango ein, mal gibt es einen Pas de Trois mit wirbelnden Diabolos auf dem Konzertflügel, mal geht es auf dem Seil hoch und sehr spektakulär her. Immer aber geht es um Beziehung, Verführung, Achtsamkeit.

Das Diabolo fungiert in dieser Inszenierung als roter Faden. Es taucht immer wieder auf – und schafft so eine Art Verbindung zwischen den einzelnen Szenen und Akteuren.
Die Hauptrolle spielen die Pferde in „inSTALLation“ sicher nicht. Aber eine wichtige. Und eine wunderbare. Niklaus Muntwyler hat sich auf Freiheitsdressur spezialisiert. Und was er mit seinen vier Camargue-Pferden und seinem Welsh Pony auf die Bühne, nein: in die Manege zaubert, ist erstklassig. Die Pferde gehorchen nicht, sie spielen mit – so scheint es zumindest.

Erstklassig – und das nicht nur im rein „handwerklichen“ Sinne – sind aber auch die fünf Artisten und die drei Musiker. Schon allein das ist Circus-Kunst auf höchstem Niveau. Mitreißend, magisch und Staunen machend. Der bravourös gelungene Mix aus Tanz, Artistik, Theater, Musik und Pferdedressur erinnert an die Circus-Kunst der alten Schule im besten Sinne. Das, was 2007 beinahe zufällig im Winter-Quartier des Circus Monti begann, hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt, die hoffentlich noch lange weitergeht.

Karten: Mo. bis Do. ab 19,- € / Fr. bis So. ab 22,- €


Angebote zu diesem Event:

D-52062 Aachen
Ute Classen . Kulturmanagement
Details Website Anfrage

zurück zur Termin-Übersicht