27.10.2010 bis 29.10.2010

Sachkundige Aufsichtsperson für Versammlungsstätten

Veranstaltungsort:
Wernerwerkdamm 16 Haus 4
13629 Berlin
Informationen:

Adressat:
Dieses Seminar richtet sich an technische Mitarbeiter/-innen öffentlicher Einrichtungen (z.B. Hausmeister in Schulen, Verwaltungen, Bürgerhäusern, soziokulturellen Zentren, Jugendklubs und Jugendtheatern), Leiter/-innen von Kulturämtern und technisch verantwortliche Mitarbeiter/-innen von Schulverwaltungen, Lehrer/-innen, die Kleinbühnen bzw. Theater-AG´s leiten, Schulleiter/-innen, Ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen und Leiter/-innen von Theater und Freilichtbühnen.

Ziel:
Zur Gewährleistung eines hohen Maßes an Sicherheit für Besucher und Akteure bei Veranstaltungen haben Unternehmer und Betreiber von Veranstaltungseinrichtungen eine Vielzahl gesetzlicher Anforderungen zu erfüllen. Insbesondere die Anwesenheit einer qualifizierten aufsichtsführenden Person ist in Abhängigkeit vom Gefährdungsgrad dabei unerlässlich. Das Seminar vermittelt die wesentliche Anforderungen, die sich aus den rechtlichen Vorgaben und Gesetzen (z.B. GUV-V C1, BGV C1, MVStättV) ergeben und gibt praktische Hilfestellung bei der Bewertung von Risken und Gefahren im Zusammanhang mit der eingesetzten Technik.

Inhalte:
Auszug Bauordnungsrecht Berlin
Betreibervertreter nach Betriebs-Verordnung Berlin

"§ 32 Pflichten von Betreibern, Veranstaltern und Beauftragten
(1) Die Betreiberin oder der Betreiber ist für die Sicherheit der Veranstaltung und die Einhaltung der Vorschriften verantwortlich.
(2) Während des Betriebes von Versammlungsstätten muss die Betreiberin oder der Betreiber oder eine von ihr oder ihm beauftragte Veranstaltungsleiterin oder ein von ihr oder ihm beauftragter Veranstaltungsleiter (Sachkundige Aufsichtsperson) ständig anwesend sein.
(5) Die Betreiberin oder der Betreiber kann die Verpflichtungen nach den Absätzen durch schriftliche Vereinbarung auf Veranstalterinnen oder Veranstalter übertragen, wenn diese oder deren beauftragte Veranstaltungsleiterinnen oder Veranstaltungsleiter mit der Versammlungsstätte und ihren Einrichtungen vertraut sind. Die Verantwortung der Betreiberin oder des Betreibers bleibt unberührt."

• Grundlagen der Technischen Sicherheit und Arbeitssicherheit
• Warum Veranstaltungen? Problemstellung und Allgemeines
• Grundlagen Arbeitsschutz
• Grundlagen Technischer Arbeitsschutz und 1. Hilfe
• Lösungen zum Arbeitsschutz
• Grundfragen der Haftung
• Grundlagen Panikverhalten und Evakuierungsberechnung
• Die DIN 15750 Technische Dienstleistungen in der Veranstaltungstechnik
• Veranstaltungsstättenverordnung und Bauordnungsrecht
(Bauordnungsrecht Grundlagen, Muster-Bauordnung, Muster-Versammlungsstättenverordnung, Besondere Regelungen für Sonderbauten, Fliegende Bauten, Funktion der Landesbauordnung Berlin, Betrieb von Baulichen Anlagen Berlin, Aufgaben der Betreiber, Aufgaben des Veranstalters, Übungen zum Bewerten von Bestuhlungsplänen)
• Grundlagen Brandschutz
(Brandlehre, Brandrisiken, Baulicher Brandschutz, Anlagentechnischer Brandschutz, Handbetätigte Geräte zur Brandbekämpfung, Organisatorischer Brandschutz, Behörden, Feuerwehren, Versicherer)
• Technische Grundfragen der Veranstaltungstechnik
(Elektrische Schutzmaßnahmen, Prüfung nach BGV A3 DIN 0701/0702, Aufbau von Notbeleuchtungsanlagen, Grundlagen Pyrotechnik, Grundlagen Lasereinrichtungen für Show und Projektionszwecke, Planung und Berechnung von Projektionen, Grundfragen der Beschallungstechnik Anwendung der DIN 15905-5, Berechnung der Stansicherheit von Lautsprecherstativen)

Dieses Seminar kann auch als Inhouse-Schulung gebucht werden. Wir beraten Sie gern.

Prüfung:
• Schriftlich Abschlussprüfung

Abschluss:
• Zertifikat der media academy

Starttermin: 27.10.10
Dauer: 3 Tag
Maximalteilnehmerzahl: 12
Preis in Euro zzgl. MwSt.: 350,-

zurück zur Termin-Übersicht