24.03.2010 bis 27.03.2010

24. Grazer Kleinkunstwettbewerb 2010

Veranstaltungsort:
Hin & Wider im Theatercafé
Mandellstraße 11
8010 Graz
Informationen:
Anmeldeschluss: 26.02.2010

Teilnahmebedingungen

Der Kleinkunstwettbewerb ist für folgende Bereiche ausgeschrieben:
* Kabarett (solo oder in Gruppen)
* Stand-up Comedy
* Liedermacher
* Pantomime
* szenische Lesung eigener Texte

Anmeldung bitte formlos mit:
* Angaben zur Person oder Gruppe
* Kurzcharakteristik des Programms (evtl. beigelegte Texte)
* mindestens ein Foto (je besser, desto größer die Chance, es abzudrucken)

Der "Nachwuchsstatus" ist so definiert:
* es handelt sich um das erste öffentlich aufgeführte Programm
* es gab noch keine nennenswerte Anzahl von Auftritten vor zahlendem Publikum
* das Mindestalter beträgt 15 Jahre - für "Spätberufene" gibt es keine Altersobergrenze
* Du bist auch in keinem "artverwandten" Beruf (Schauspieler, Musiker) professionell tätig

Ehemalige Kleinkunstvogelsieger dürfen kein zweites Mal antreten. Andere TeilnehmerInnen an vergangenen Bewerben werden nur dann wieder berücksichtigt, wenn alle Erstanmeldungen untergebracht worden sind. Der Anmeldeschluss ist heuer Freitag, 26. Februar 2010 (Eingangsdatum). Sollten mehr als 18 den Kriterien entsprechenden Anmeldungen einlangen, so entscheidet die Reihenfolge der Einsendungen.

Durchführung

Spielzeit:
Du erhältst eine Spielzeit von maximal 15 Minuten. Am Nachmittag des Auftrittstages erhältst Du insgesamt eine Stunde Zeit für Licht- und Soundcheck mit dem Techniker, der Dich auch beim Bewerb betreuen wird, und zum Proben. Wer sich Chancen auf den Gewinn des Bewerbes ausrechnet, sollte eventuell eine Zugabe vorbereiten.

Jury:
In den drei Vorrundenabenden wählen fünf Juroren aus den Bereichen Kunst, Kulturpolitik und Presse die Finalteilnehmer (vier bis sechs) aus. Am Schlussabend sitzt eine personell komplett anders besetzte Jury zurate. Außer dem "Kleinkunstvogel", dem Preis der Jury, wird vom Publikum mit einfacher Mehrheit der/die TrägerInnen des "Steirerkrone-Kleinkunstpanthers" gewählt.

Preise:
Die Trophäen des Jury- und Publikumspreises, des "select-Kleinkunstvogel 2010" und "Steirerkrone-Publikumsvogel 2010", wurden von der Keramikklasse der Höheren Technischen Bundeslehranstalt Graz gestaltet und gehen in den Besitz der Preisträger über.
Der Kleinkunstvogel-Gewinner erhält 800 Euro, ein Engagement für die Aufführung des abendfüllenden Programms auf der Kleinkunstbühne Hin & Wider im Theatercafé und einen Auftritt in Kitzbühel.
Mit dem Gewinn des Publikumsvogels der Steirerkrone sind Auftritte auf der Kleinkunstbühne Hin & Wider im Theatercafé verbunden.

Technisches:
Die Bühne ist 5 m breit und 2 m tief. Ein Stutzflügel, Lichtanlage, Mikrofone, Verstärker sowie Einspielmöglichkeiten für Kassette und CD stehen zur Verfügung. Um den Verwaltungsablauf so flüssig wie möglich zu gewährleisten, ersuchen wir, den technischen Aufwand so gering wie möglich zu halten.

Termine:
Alle Teilnehmer müssen sich an einem der drei Vorrundenabende (24., 25., 26. März) der Vorjury stellen. Am 26. März wird diese nach dem letzten Auftritt über die Qualifikationen fürs Finale am Samstag, 27. März entscheiden. Den Finalteilnehmern wird diese Entscheidung mündlich oder telefonisch bekanntgegeben.

Am Sonntag, dem 28. März 2010, folgt noch das "Olympische Schaulaufen". Dieses hat keinen Wettbewerbscharakter, die Teilnahme daran ist jedoch für die FinalistInnen verpflichtend. Die TeilnehmerInnen werden gebeten, ihren Zeitplan danach zu richten. Weitere Nominierungen behält sich der Verein zur Förderung der Kleinkunst vor. 70% der Einnahmen dieses Abends werden gleichmäßig unter den aufgetretenen KünstlerInnen verteilt.

zurück zur Termin-Übersicht