Drum Circle Philipp Schaefer -  Rhythmus! Trommeln! Freude! Leben!

Drum Circle Philipp Schaefer -
Rhythmus! Trommeln! Freude! Leben!

Sei es Firmenfeier, Tagung, Teamtraining oder ein Incentive für Ihre Kunden, mit einem Drum Circle setzen Sie die Ziele und Aussagen Ihres Events wirkungsvoll um. Rhythmus ist ein kraftvolles Werkzeug. Mit einem professionell angeleiteten Drum Circle werden in kürzester Zeit nachhaltige, positive Ergebnisse erzielt. Philipp Schaefer greift auf eine über zwanzigjähriger Berufserfahrung als Trainer und Facilitator zurück. Er und sein Team haben das Ziel, dass sich Ihre Gäste im gemeinsamen Trommeln begeistern können. Lassen auch Sie sich begeistern!


Bilder 15


Kontaktdaten

  • (+49) 04167 6984884
  • (+49) 04167 6983581

Ansprechpartner

  • Philipp Schaefer
  • (+49) 0163 2147324

Firmeninfos

Freie Mitarbeiter: 2
In der Branche seit: 1989

Angebote

Was Sie erwarten können:

  • Einen professionell angeleiteten Drum Circle, Dauer je nach Bedarf 30-90 Minuten.
  • Ein individuell auf die Veranstaltung und Ihre Zielsetzungen zugeschnittenes Format.
  • Mit Philipp Schaefer einen nach internationalem Standard ausgebildeten und zertifizierten
    „Drum Circle Facilitator“ und „HealthRhythms-Facilitator“.
  • Ein Team das mit Freude und Überzeugung bei der Sache ist.
  • Eine geballte Ladung Erfahrung und Kompetenz, um Ihrer Veranstaltung zum Erfolg zu verhelfen.
  • Hochwertige Trommeln und Percussioninstrumente. Als „Official Artist of GEWA music and REMO“ verwenden wir Qualitätsinstrumente dieser Hersteller.


Einsatzbeispiele:

  • Icebreaker bei Konferenzeröffnungen
  • Vitalisierendes Entertainment für Tagungsteilnehmer (aktive Tagungspause)
  • Effektvolles Programm bei Firmen-, Weihnachts- und Privatfeiern
  • Positive Verstärkung einer Imagekampagne für Kunden und Geschäftspartner
  • motivierendes Incentive für die Belegschaft
  • Effiziente Methodik für tiefgehende Teamentwicklungs-Prozesse
  • Burn out – Prophylaxe und Stressmanagement
  • ...


Was ist ein Drum Circle?

Von aussen betrachtet: Eine auf verschiedensten Trommeln freudig produzierte Geräuschkulisse, die sich unter Begleitung des Drum Circle Facilitators in Musik verwandelt.

Differenzierter betrachtet:
Eine Gruppe verschiedenster Menschen entwickelt sich zu eine kreativen Gemeinschaft, die ihre Fähigkeiten intuitiv sinnvoll nutzt.


Die Aufgaben des Drum Circle Facilitators:

„to facilitate: erleichtern, ermöglichen, fördern“

Die Aufgabe von mir als Drum Circle Facilitator ist es, die richtigen Bedingungen für einen gelungenen Drum Circle zu schaffen.

  • die gezielte Auswahl und Einrichtung des geeigneten Instrumentariums
  • Teilnehmermotivation (die meist nur einige Minuten braucht, denn die Trommeln an sich sind schon die beste Spielaufforderung)
  • Sensible Interventionen, die die Gruppe ins Hören und Musizieren führen. Im Drum Circle gibt es kein Falsch oder Richtig und zum krönenden Abschluß haben wir ein spontan entstandenes, eigenständig improvisierendes Orchester. Eine kreative Gemeinschaft, die das Maximum ihrer Potentiale nutzt.


Artikel im Blog


Referenzen

Auswahl verschiedener Auftraggeber und Branchen:
  • five4success - organizational development
  • Rahmenprogramm der internationalen Kulturbörse Freiburg 2014 (Seminare) und 2017 (Special)
  • bu:st automotive (campus 2015, campus 2016)
  • Deutsche Post Real Estate (Führungskräfteseminar 2012)
  • LISPA - London international school of performing arts
  • ...

Teilnehmerstimmen:

  • Fantastic first experience of a Drum Circle - didn't want it to end.
  • Als ein Mensch, der sich schlecht fallen lassen kann, kann ich sagen "unfassbar". Bin sehr begeistert.
  • Ein Flow, ein Rausch, ein Glück.
  • ...


Themenspecials


Rubriken


1 Bewertung

von memo-media unterwegs

Angebotstreue:
Zuverlässigkeit:
Zufriedenheit:
Weiterempfehlung:
Termin & Anlass
der Veranstaltung:
1.2017 Internationale Kulturbörse Freiburg
Kommentar:
Ich durfte dieses Jahr selbst am Drum Circle auf der Kulturbörse Freiburg teilnehmen und es hat nicht nur RIESEN Spaß gemacht, sondern es war auch ein tolles Gemeinschaftsgefühl mit wildfremden Leuten zu trommeln und genau darüber mit ihnen auf einen Nenner zu kommen. Absolut empfehlenswert!