Bundesverband Theater im Öffentlichen  Raum e.V

Bundesverband Theater im Öffentlichen
Raum e.V

Der Bundesverband Theater im Öffentlichen Raum e. V. hat sich zum Ziel gesetzt, Theater im Öffentlichen Raum in Deutschland als eigenständige Kunstform und als selbstständiges Kulturgenre zu etablieren. Der Verband versteht sich als Interessenvertretung und Netzwerk auf nationaler und internationaler Ebene. Er setzt sich für die Anerkennung von Theater im Öffentlichen Raum und für die Verbesserung von Produktions- und Präsentationsmöglichkeiten ein. Die Mitglieder sind Einzelkünstler und Ensembles, Produzenten, Agenten, Veranstalter sowie Kulturschaffende, die professionell in diesem Bereich arbeiten. Erste Erfolge sind u.a. die Einrichtung eines Archivs in 2011 im Mime-Centrum Berlin und die Projektförderung Sonderprojekt „Theater im öffentlichen Raum“ 2014 über den Fonds Darstellende Künste.


Ansprechpartner

  • Clair Howells - 1. Vorsitzende
  • Ursula Maria Berzborn - 2. Vorsitzende

Firmeninfos

In der Branche seit: 2006

Angebote

Seit der Gründung des Verbandes findet einmal jährlich eine Wintertagung statt. Jeweils im Februar oder März treffen sich die Mitglieder des Verbandes und Interessierte, um einzelne Aspekte der professionellen Arbeit zu reflektieren. Die Wintertagung findet an wechselnden Orten und in der Regel in Theatern oder Produktionshäusern unserer Mitglieder statt. Die Wintertagungen dienen der Weiterbildung, hierzu laden wir externe Referenten ein. In der Vergangenheit beschäftigten wir uns unter anderem mit folgenden Themen: Publikumskonzepte für das Theater im Öffentlichen Raum (2009), Inszenierte Räume – räumliche Inszenierung (2010), Inszenierungsformen und deren Wirkungen (2011), Ideenwerkstatt für die Zukunft des Theaters im Öffentlichen Raum (2012), Neue Kooperationen und Partnerschaften für das Theater im öffentlichen Raum (2014), das Symposium „Darstellende Künste im Öffentlichen Raum“  in Zusammenarbeit mit dem Fonds Darstellende Künste(2015) WARUM suchen wir den öffentlichen Raum (2016, Köln).


News


Rubriken


0 Bewertungen