Design-Event-Zelt 1

Design-Event-Zelt von Neptunus: Das Herzstück der Düsseldorfer Jazz Rally

| gesponserter Beitrag |

Event-Zelte sind ja immer etwas Besonderes: Sie bieten Schutz vor Sonne und Regen, dienen als lauschiger Treffpunkt und sind in der Regel relativ schnell und einfach aufgebaut. Und manche Zelte sind dazu noch so extravagant, dass man die Augen gar nicht davonlassen kann. Wie das „Ocean“ Design-Event-Zelt von Neptunus, das ich vergangenen Sommer auf der Düsseldorfer Jazz Rally bestaunen durfte. Und ich hatte das Gefühl, das Zelt war mehr als ein Hingucker, sondern irgendwie das Herz der gesamten Veranstaltung. Und endlich konnte ich jetzt einen Blick hinter die Kulissen werfen – nämlich bei Neptunus, dem weltweiten Spezialisten für innovative temporäre Bauten und Eventlösungen.

Stil, Exklusivität und Ausstrahlung

Stilvoll und stabil: Das Ocean Design-Event-Zelt

Stilvoll und stabil: Das Ocean Design-Event-Zelt

Direktorin Dorrie Eilers freut sich über meine Begeisterung für das Design-Event-Zelt, das mich auf dem größten Jazzfestival Deutschlands so fasziniert hat. „Ja, unser Ocean sammelt immer viele Komplimente“, berichtet Dorrie. „Denn es steht für Stil, Exklusivität und Ausstrahlung.“ Der Name des Zeltes ist übrigens kein Zufall: Das auffällige Membrandach erinnert mit seiner Wellenstruktur stark an wallende Gewässer und sorgt so für ein ganz besonderes Flair. Von innen wirkte das Design-Event-Zelt einfach riesig! Und das war es auch, erklärt Dorrie mir bei unserem Treffen. 1.200 Quadratmeter betrug die Gesamtfläche (30 x 40 Meter Grundfläche), die Innenhöhe war stellenweise 12,50 Meter hoch! Damit war das Neptunus-Zelt die größte temporäre Immobilie auf dem Jazzfestival, bei dem insgesamt mehr als fünfhundert Musiker auf über dreißig Bühnen siebzig Konzerte gaben. Und trotzdem ziemlich schnell installiert: „Unser Design-Event-Zelt war zwar in nur drei Tagen aufgebaut“, erzählt Dorrie Eilers. „Es erfüllte aber sämtliche Anforderungen an einen dauerhaften Konzertstandort.“

Design-Event-Zelt als Mittelpunkt

Partylocation und Treffpunkt - das Neptunus-Zelt.

Partylocation und Treffpunkt – das Neptunus-Zelt.

Neben der Bühne gab es in dem riesigen temporären Gebäude, das auch als Party-Location eingesetzt wurde, mehrere Cateringstände, eine Bar und eine große Tanzfläche. „Es war einfach der Treffpunkt der Rally, bei der sich in ganz Düsseldorf einfach alles um den Jazz dreht“, erinnert sich Dorrie. Die Lage des ausgefallenen Zeltes mitten am Burgplatz war also perfekt – direkt an den wogenden Wellen des Rheins. Und das kann ich bestätigen, denn am Burgplatz – und damit dem „Ocean“ kam wirklich niemand vorbei! „Das Zelt ist zwar ein temporärer Bau, bietet aber alles, was eine fixe Party-Location auch hat“, sagt die Expertin. Und auch der Sound stand einem Konzertsaal in nichts nach. Genauso gut lässt sich das Ocean aber auf Firmenveranstaltungen, Shows, für Produktpräsentationen und Messen nutzen. Eigentlich müsste man es nicht „Zelt“, sondern „Qualitätsgebäude“ nennen, findet Direktorin Dorrie.

Hingucker transparentes Dach

Jazz unter dem außergewöhnlichen Ocean-Dach.

Jazz unter dem außergewöhnlichen Ocean-Dach.

Und genau wie das Meer ist das robuste Design-Event-Zelt aber nicht immer exakt gleich. Größe und Höhe sind komplett variabel, das Dach, unter dem ich auf der Jazz Rally stand, war weiß und immer in unterschiedlichen Farben beleuchtet, was eine tolle und spezielle Stimmung erzeugte. Für Veranstaltungen, die tagsüber stattfinden, kann man die temporäre Location mit der Wellenform aber auch mit transparentem Dach einsetzen – was vor allem bei Wind und Regen bestimmt für eine besonders gemütliche Atmosphäre sorgt. Und was gibt es Besseres, als Gäste, die sich schlechtes Wetter wünschen, damit sie ins Zelt dürfen?

 

Hier gibt es den Kontakt.