markeninszenierung-cosmic-artists-titelbild

cosmic artists: Markeninszenierung mit interaktiven Elementen

| gesponserter Beitrag |

„Wir wünschen uns eine kreative Markeninszenierung, die noch nicht jeder kennt“, diesen Wunsch hört Tony Mevius oft, wenn er eine Anfrage für sein Unternehmen „cosmic artists“ bekommt. In diesem Jahr feiert er das 15-jährige Jubiläum seiner Berliner Firma, mit der er sich auf anspruchsvolle Akrobatik-Acts für Events spezialisiert hat. In einem Gespräch erzählt er uns von den vergangenen Jahren und auch von seiner Laufbahn. Denn Tony ist selbst Artist und war sogar einige Jahre Teil vom Cirque du Soleil. Ich kann gar nicht sagen, welche seiner Geschichten am spannendsten ist. Doch so viel steht fest: Wenn es um Produkt- und Markeninszenierungen geht, hat Tony immer kreative Ideen im Kopf. Das Tramphouse hat es mir besonders angetan.

Anspruchsvolle Shows mit dem Tramphouse

Markeninszenierung cosmic artists

Tramphouse-Show bei der Jubiläumsveranstaltung des Dolce Hotels Munich Unterschliessheim.

Bei einem Blick auf die Webseite von „cosmic artists“ stellt man schnell fest, dass das Berliner Unternehmen ein breites Spektrum an Show-Acts anbietet. Diese können für jeden Kunden speziell choreografiert werden. Neben Luftartistik, interaktiven Mapping-Shows und Airtrackshows ist es das Tramphouse, das Aufmerksamkeit weckt. „Trampolin-Acts hat man schon oft gesehen. Doch mit unserem Tramphouse wollen wir die Latte nochmal höher legen“, erzählt Tony. Bei dem Konstrukt handelt es sich um eine Art Trampolin-Wand, an der Artisten die senkrechten Wände bezwingen, aus Fenstern fallen, wieder „hochfliegen“ und mit scheinbarer Schwerelosigkeit akrobatische Elemente performen. Ob die Standard-Tramphouse-Show mit drei Fenstern in der Wand, eine doppelte TrampWall oder 360-Grad Tower-Shows – die Wände können auf Wunsch konzipiert und sogar im Corporate-Design beklebt werden.

Das klingt schon mal spannend. Das eigentlich Besondere ist jedoch, dass die Shows sowohl in der Artistik als auch Kulisse auf eine individuelle Markeninszenierung ausgerichtet werden können. „Interaktive Video-Projektionen, die Image-Musik eines Unternehmens oder thematisch umgesetzte Produkte sind bei unseren Tramphouse-Shows sehr gefragt. Auf diese Weise können Botschaften integriert und die Corporate-Identity eines Unternehmens vermittelt werden“, klärt uns der Berliner Artist auf, „Besonders anspruchsvoll wird es, wenn die Wände mit LEDs versehen sind. Da muss jeder Griff und jede Bewegung sitzen, um die empfindlichen LEDs nicht zu beschädigen.“ Der Artist weiß, wovon er redet, da er als Unternehmer nicht nur am Rand steht, sondern bei den Shows teilweise auch selbst noch mitmacht.

Vom Leistungssportler zum Artist beim Cirque du Soleil

im-cirque-du-soleil

Tony tourte sechs Jahre als Luftartist, Akrobat und Charakterdarsteller mit dem Cirque du Soleil durch die Welt.

Genau das ist Tony wichtig: Er möchte nicht nur als Inhaber von „cosmic artists“, sondern noch immer als Artist auftreten. Schon als Kind hat er mit dem Kunstturnen angefangen und später in der Junioren Nationalmannschaft und der 1. Bundesliga geturnt. „Irgendwann war der Leistungssport für mich ausgeschöpft. Doch mir war sofort klar, dass ich im Show-Bereich tätig sein möchte und habe in 2001 ‚cosmic artists‘ gegründet“, erzählt er.

Zwei Jahre später wurde er auf ein Casting beim Cirque du Soleil aufmerksam und ergriff die Chance, sein Können unter Beweis zu stellen. Mit Erfolg: Er wurde zu einem zwölfwöchigen Trainingslager eingeladen und tourte später sechs Jahre mit dem Cirque du Soleil als Luftartist, Akrobat und Charakterdarsteller durch die Welt. Seine Firma führte er während dieser Zeit parallel und konnte dadurch viele internationale Kontakte und Freundschaften knüpfen. Seit dieser Zeit wurde „cosmic artists“ bereits drei Mal vom Cirque du Soleil für Shows in der Schweiz, Kasachstan und Dubai gebucht.

Kreative Markeninszenierung für namhafte Firmen

hilti-show markeninszenierung

„cosmic artists“ studierte eine individuelle Markeninszenierung zum 75-jährigen Jubiläum der Hilti AG Liechtenstein ein.

Seit 2011 konzentriert sich Tony aber wieder voll und ganz auf seine eigenen Show-Acts und hat bereits für viele namhafte Unternehmen kreative Markeninszenierungen umgesetzt. Ein Beispiel dafür ist das 75-jährige Jubiläum der „Hilti AG Liechtenstein“. „In Zusammenarbeit mit der Agentur ‚(f)acts Events‘ haben wir für die Veranstaltung eine artistische Zeitreise kreiert, die die Meilensteine des Unternehmens interaktiv präsentierte“, berichtet Tony. Unter Einbindung von Werkzeugen studierte er mit seinem Team interaktive Choreografien ein. Mit Storytelling, interaktiver Mapping-Akrobatik, Luftartistik und Airtrack machte „cosmic artists“ die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Unternehmens erlebbar.

15 Jahre cosmic artists – und jetzt geht’s nochmal richtig los

Tony Markeninszenierung cosmic artists

Tony ist nicht nur Inhaber von „cosmic artists“, sondern selbst leidenschaftlicher Artist und ein kreativer Kopf.

In diesem Jahr gibt es ein weiteres Jubiläum zu feiern – allerdings das eigene. Denn „cosmic artists“ feiert seinen 15. Geburtstag. Passend zu dem Anlass zieht das Team um Tony in seine eigene angemietete Trainingshalle in Berlin. „Nach 15 Jahren haben wir uns diesen Wunsch erfüllt und können ab jetzt noch kreativer sein, ohne zeitliche Einschränkungen und Regeln“, freut sich der Artist. Vorher trainierte „cosmic artists“ nämlich im viel genutzten Sportforum Berlin. Jetzt ist das Team unter sich. Und mit der neuen Trainingshalle hat Tony noch so einiges vor. Seine Vision ist, ein kreatives Zentrum zu schaffen, in dem Künstler aller Branchen in optimaler Atmosphäre Projekte umsetzen können, aber auch Workshops mit internationalen Spezialisten und Kurse stattfinden sollen.